MARKETING & MEDIA
Marketing von Adam und Eva an
21.04.2015

Marketing von Adam und Eva an

Roter Themenfaden Das Motto der diesjährigen Veranstaltung: „The story of Adam and Eve and the power of stereotypes in advertising”

Am 20. Mai findet die P.O.M 2015 statt.

Wien. Die Österreichische Marketing-Gesellschaft (ÖMG) veranstaltet heuer den 10. Österreichischen Marketing-Tag und gleichzeitig den 6. Point of Marketing, der am 20. Mai erneut im Apothekertrakt des Schloss Schönbrunn stattfinden wird.

Dieses Jahr dreht sich alles um Stereotype in der Werbung, und zahlreiche renommierte Speaker werden sich mit dem Zusammenhang zwischen klassischen Rollenbildern und Werbung anhand von Beispielen aus der Praxis auseinandersetzen.

Sind Stereotype so …

Nach dem erfolgreichen Point of Marketing im Vorjahr unter dem Thema „Jugend: Kult & Wahn” geht die Veranstaltung der ÖMG nun am 20. Mai in die nächste Runde. Hochkarätige Redner werden sich heuer mit der Frage beschäftigen, ob der „Kampf der Geschlechter” in der westlichen werblichen Wort- und Bildsprache tatsächlich schon überwunden wurde oder ob nicht immer wieder auf klischeehafte Kommunikationsformen, die sich an das eine oder andere Geschlecht wenden, zurückgegriffen wird.Seit Urzeiten vereinfachen Ste-reotype unser Leben, sind allerdings auch zu Recht ins Schussfeld geraten, da bestimmte Eigenschaften oder Fähigkeiten oft überzeichnet oder schlicht negativ besetzt werden. Dieses vereinfacht dargestellte geschlechterspezifische Verhalten konterkariert die Bemühungen, die Gleichwertigkeit von Mann und Frau in der Realität herzustellen. Doch um auf Plakaten oder in 20” Spots ansprechende, kleine Werbe-Geschichten zu erzählen und Produktbotschaften zu vermitteln, bleibt zu wenig Zeit, es sei denn, man verwendet Stereotype als „Kino in unseren Köpfen”.

…schlecht wie ihr Ruf?

Legionen von Marktforschern, Produktmanagern und Marketing-Verantwortlichen erarbeiten immer genauere Profile über das meist divergente Kauf- und Nutzerverhalten der Geschlechter. Der 10. Österreichische Marketing-Tag am 6. Point of Marketing widmet sich daher dem Geschlechterkampf in der Werbung und dem Kampf der Werber um die Geschlechter als Zielgruppe. Es werden Werber, Soziologen, Psychologen, Marketer und Kreative vor den Vorhang gebeten, um über die Frage zu disputieren: Ist die Werbung weiblich oder männlich?

Infos zur P.O.M

Ermäßigte Tickets für Mitglieder: ÖMG-Mitglieder und Partner der Veranstaltung erhalten stark ermäßigte Tagestickets zum Preis von 100 € (statt zum Normalpreis von 220 €). Das P.O.M Tagesprogramm sowie Informationen zu der Veranstaltung und den Gast­vorträgen werden laufend unter www.p-o-m.info ergänzt.(red)

Der ÖMG-Vorstand: M. della Schiava, G. Riedler, G. Stanek, K. Cabana, P. Drobil, C. Spath und B. Rauchwarter.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema