MARKETING & MEDIA
Media Award: Mindshare, Starcom & Carat mit Gold © Christoph H. Breneis

Strahlende Media-Sieger in drei Kategorien in Gold, Silber und Bronze beim diesjährigen Media Award.

© Christoph H. Breneis

Strahlende Media-Sieger in drei Kategorien in Gold, Silber und Bronze beim diesjährigen Media Award.

02.06.2015

Media Award: Mindshare, Starcom & Carat mit Gold

Beste Media-Leistung Sieben Projekte aus 87 Einreichungen holten die begehrten Trophäen beim Media Award

Trendthemen: Dialog und Interaktion, Offline als Basis, Abstimmung der Medien sowie Bewegtbild.

Wien. Sieben strahlende Sieger brachte der diesjährige Media Award 2015, der herausragende Leistungen in den Kategorien „Exzellente Mediastrategie”, „Kreative Media-Idee” und „Sonderpreis Junge Zielgruppe” prämiert.

Mindshare mit der Kreativ-agentur Springer & Jacoby holte für den Kunden Uniqa die höchste Auszeichnung in Gold in Sachen exzellenter Media-Strategie. Bei der kreativen Media-Idee ging das höchste Edelmetall an Starcom Austria mit der Kreativagentur Cheil Austria für das Projekt „Power Sleep” für Samsung Electronics Austria. Und im Bereich junge Media-Strategie jubeln durfte Carat Austria gemeinsam mit den Kreativen von Wien Nord für die „Luftpost für Volkswagen” für den Kunden Opel Österreich. Alle Gewinner siehe Infobox – die 21 Nominierungen finden sich unter http://www.mediaaward.at
Insgesamt 87 Einreichungen stellten sich im heurigen Durchlauf der Wahl einer Fachjury. Diese wählte in einem zweistufigen Prozess die Gewinner für den diesjährigen Bewerb. In den Kategorien „Exzellente Mediastrategie”, „Kreative Media-Idee” und „Sonderpreis Junge Zielgruppe” schafften es jeweils sieben Projekte auf die Liste der Nominees, sieben Trophäen wurden vergeben.

Zweistufiger Prozess

In der ersten Jurystufe begutachteten 56 Experten aus Media-agenturen, dem Kreis der Initiatoren, der werbetreibenden Wirtschaft sowie Studenten der Fachhochschule St. Pölten die eingereichten Cases. So wurde eine Vorauswahl getroffen, die dann der 21köpfigen Hauptjury präsentiert wurde. Diese wählte schließlich die Gewinner, die am 29. Mai bei der Media Award Gala ausgezeichnet wurden. Die Trends der eingereichten Medienprojekte laut den Organisatoren: Dialog und Interaktion sind online selbstverständlich und werden auch offline immer wichtiger, z.B. auf Events im direkten Kontakt mit der Zielgruppe. Offline-Medien bleiben die Basis, sehr oft in kreativer und überraschender Umsetzung, Online liefert Anlässe und Special Content. Die exakte und messbare Abstimmung der Einzelmedien im Medieneinsatz ist selbstverständlich und wird in hoher planerischer Qualität von den Mediaagenturen geleistet. Und zuletzt: Bewegtbild wird schon bei der Kampagnenplanung mit gedacht. Dadurch wird auch die Qualität der Videobeiträge zu den Einreichungen immer besser. (red)

Kategorie Exzellente Media Strategie: Gold Uniqa, „Denk”, Mindshare / Springer & Jacoby Silber Technisches Museum Wien, „Von A nach B”, MediaCom / Wien Nord Bronze Hutchison Drei Austria, „Regionaler Roll Out”, UM PanMedia
Kategorie Kreative Media Idee: Gold Samsung Electronics Austria, „Power Sleep”, Starcom Austria / Cheil Austria Silber Wiener Städtische Versicherung, „Der müde Trucker”, Demner, Merlicek & Bergmann Bronze Sky Österreich, „Scary Shelter”, MediaCom / move121
Kategorie Junge Media-Strategie: Gold Opel Österreich, General Motors Austria „Luftpost für Volkswagen”, Carat Austria / Wien Nord.

2015 wird der Media Award von den Initiatoren Epamedia, Gewista, Goldbach Austria, Kleine Zeitung, Kronen Zeitung, ORF-Enterprise, RMS (Radio Marketing Services) und Verlagsgruppe News unterstützt.
Die Initiative Media Award ist eine Ko­operation der Mediengruppen und versteht sich als ein Service und als Anerkennung für die Bemühungen der Werbekunden und Agenturen, den Bereich Mediaplanung und Medienkommunikation voranzutreiben sowie die Qualität der Arbeit der Mediaexperten in den Vordergrund zu rücken.
Der Media Award wird seit 2004 vergeben.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema