MARKETING & MEDIA
Neuer Hotspot für Start-ups entsteht © Exponential Business Hub

Maria Niederwieser (Innovation Manager Exponential Business Hub), Hassen Kirmaci (weXelerate), Petra Hauser (CEO & Funder Exponential Business Hub).

© Exponential Business Hub

Maria Niederwieser (Innovation Manager Exponential Business Hub), Hassen Kirmaci (weXelerate), Petra Hauser (CEO & Funder Exponential Business Hub).

Redaktion 14.07.2017

Neuer Hotspot für Start-ups entsteht

Der Exponential Business Hub ging kürzlich eine ­Channel-Partnerschaft mit weXelerate ein.

WIEN. Mit weXelerate entsteht in den weXelerate Spaces in der Praterstraße 1 der größte Start-up & Open Innovation Hub in Europa. Auf insgesamt vier Etagen werden ab September 2017 mehrere Hundert Start-ups gemeinsam mit Großunternehmen, Inkubatoren, Venture-, Service- und Vertriebspartnern, Investoren und Dienstleistern an neuen digitalen Geschäftsmodellen arbeiten.

Diverse Themen

Der Exponential Business Hub leistet als Enabler für Innovations-Management und durch die enge Verbindung zur Singularity University aus dem Silicon Valley einen nachhaltigen Beitrag zum weXelerate Ecosystem und wird insbesondere Expertise in den Bereichen Leadership and Culture Development, Innovation Consulting und Prototyping sowie Marketing Intelligence für Corporates und Start­ups einbringen.

Der Exponential Business Hub unterstützt Unternehmen dabei, neue Erlösströme und Geschäftsmodelle zu entwickeln und stärkt damit deren nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit.
Petra Hauser, CEO und Gründer des Exponential Business Hub: „Aufbruchsstimmung, neue Dynamik und Bereitschaft zum Wandel sind es, was österreichische Unternehmen dringend brauchen, um nicht dem Fehler zu erliegen, zu lange das zu tun, was in der Vergangenheit richtig war. weXelerate schafft hierfür Raum und Inhalte, zu denen der Exponential Business Hub einen aktiven Beitrag leisten wird.”

Komplettes System

Hassen Kirmaci, CEO von weXelerate, kommentiert die Partnerschaft: „Das Team um Petra Hauser öffnet uns wichtige Türen im In- und Ausland – seien es Kontakte auf Vorstandsebene, Verbindungen zur hochentwickelten Start-up-Szene in Polen oder eben Vernetzungsmöglichkeiten mit der Singularity University in Kalifornien. Die Zusammenarbeit mit dem Exponential Business Hub macht das Ökosystem von weXelerate ein bedeutendes Stück kompletter und attraktiver.” (fej)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema