MARKETING & MEDIA
oe24.TV: Viel Tamtam & etwas Zores zum Start © Johannes Kernmayer
© Johannes Kernmayer

Redaktion 30.09.2016

oe24.TV: Viel Tamtam & etwas Zores zum Start

Wolfgang Fellner feiert zehn Jahre Österreich & den Start seines News-Senders, der gleich für Ärger bei der AGTT sorgte.

WIEN. Weggefährten und Konkurrenten versammelten sich alle am Montag dieser Woche, um gemeinsam mit Wolfgang Feller die erste Dekade seiner Tageszeitung Österreich, aber auch den Start seines jüngsten Babys, dem Nachrichtensender oe24.TV, zu feiern.

Der Sender oe24.TV selbst ging Montag früh um 7:00 Uhr mit Berichten über die Boden­offensive der syrischen Armee in Aleppo, über das bevorstehende TV-Duell im US-Präsidentschaftswahlkampf zwischen Hillary Clinton und Donald Trump sowie einer Live-Schaltung zum Grazer Prozess gegen den Amokfahrer on air. oe24.TV-Geschäftsführer Niki Fellner sprach trotz etlichen Hopsern im Programm von einem „gelungenen und tollen Start”. „Wir erreichen von Beginn an nahezu alle österreichischen Fernseh-Haushalte, wollen aber zusätzlich ein besonderes Augenmerk auf Online und Mobile, also den TV-Konsum via Handy und Smartphone, setzen”, so oe24-Chef Niki Fellner.
„Wir betrachten die erste Woche natürlich noch als reine Test-und Aufschaltwoche, in der die Seher unseren Sender zunächst einmal finden müssen. Deshalb übertreffen diese ersten Teletest- und Google-Analytics-Zahlen unsere Erwartungen bei Weitem; sie liegen beim Zehn­fachen von dem, was wir unseren Werbekunden versprochen haben”, erklärte Niki Fellner.
Und genau hier gab es mit der Aktionsgemeinschaft Teletest (AGTT) bereits einen ersten Knatsch, denn oe24.tv vermischte lt. Ansicht der AGGT Teletest-Daten mit Zugriffen via Stream, was so nicht zulässig sei. Die AGTT droht Fellner nun mit Ausshluss aus dem Verein. (fej)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema (1)

  • sirnicha – Freitag, 30. Sep 2016, 07:12
    ginge es noch tiefer auch? ach ja, heute und krone!