MARKETING & MEDIA
Ö3: Für den guten Zweck unterwegs © Ö3/Wolfgang Pfleger

Wunder-Moderatoren Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll machen sich für eine „wunderbare Zeit” in der gläsernen „Ö3-Wunschhütte” bereit.

© Ö3/Wolfgang Pfleger

Wunder-Moderatoren Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll machen sich für eine „wunderbare Zeit” in der gläsernen „Ö3-Wunschhütte” bereit.

Michael Fiala 16.12.2016

Ö3: Für den guten Zweck unterwegs

Ö3 übersiedelt auch heuer wieder für den guten Zweck. Dieses Mal für fünf Tage nach Innsbruck.

••• Von Michael Fiala

INNSBRUCK. Nach Salzburg (2014) und Graz (2015) ist heuer Innsbruck die Gastgeberstadt des Ö3-Weihnachtswunders. Denn: Ö3 übersiedelt heuer mit seinem Sendestudio für fünf Tage nach Innsbruck – Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll machen sich bereit für eine „wunderbare Zeit” in der gläsernen „Ö3-Wunschhütte” bei der ­Annasäule in der Maria-Theresien-Straße und das alles für den guten Zweck.

In Innsbruck werden sie 120 Stunden lang durchmoderieren und gegen eine beliebig kleine – oder auch große – Spende möglichst viele Musikwünsche der Ö3-Hörer erfüllen.
Diese können rund um die Uhr vor Ort, am Spendentelefon oder via Internet abgegeben werden. In den ersten zwei Jahren des Weihnachtswunders sind beachtliche 1.640.518 € zusammengekommen. Dieses Spendengeld wird über den Licht ins Dunkel-Soforthilfefonds tagtäglich zur unmittelbaren Hilfe für Familien in akuten Notlagen in Österreich eingesetzt.

Wunder wirken

Vom Glasstudio bei der Annasäule mitten im vorweihnachtlichen Treiben in der Maria-Theresien-Straße sendet Ö3 fünf Tage & Nächte lang Live-Programm für ein hochemotionales Herzensanliegen des ganzen Landes.

Am Programm stehen auch heuer fünf Tage voller Wunschhits, voller lauter und fröhlicher, aber auch leiser und nachdenklicher Momente – mit persönlichen Vorweihnachtserlebnissen, Weihnachtsgedanken, bekannten Gästen und natürlich auch wieder mit einzigartigen Live-Auftritten von Musikern.
Das Ö3-Weihnachtswunder vereint alles, was die Vorweihnachtszeit in Österreich so besonders macht: Vorfreude, Besinnlichkeit und großartige Hilfsbereitschaft. Es geht um Aufmerksamkeit für schwierige Lebenssituationen – und auch um Spendengeld, um daran etwas ändern zu können. Gemeinsam könne Österreich das Ö3-Weihnachtswunder auch 2016 wahr werden lassen, so die Moderatoren. Von 19. bis 24. Dezember gilt der Deal „Musikwunsch gegen Spende”, man kann das Ö3-Weihnachtswunder aber bereits jetzt auf sehr persönliche Art und Weise unterstützen – ob allein, gemeinsam mit Freunden oder Arbeitskollegen, in der Nachbarschaft oder im Verein: Alle Ö3-Hörerinnen und -Hörer sind schon jetzt herzlich eingeladen, ihre eigenen Ideen umzusetzen, damit gemeinsam noch mehr Familien in Not in Österreich geholfen werden kann.
Ö3 freut sich auf kreative Aktionen und interessante Geschichten, die eine Spende für das Ö3-Weihnachtswunder bringen.


Infos gibts unter:
oe3.orf.at/weihnachtswunder

Erfahren sie mehr über Radiostationen hier auf xpert.network.

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema