MARKETING & MEDIA
Österreichische Fernsehkultur fördern! © Christof Wagner/RTR

Alfred Grinschgl ist Geschäftsführer für den Fachbereich Medien in der RTR-GmbH.

© Christof Wagner/RTR

Alfred Grinschgl ist Geschäftsführer für den Fachbereich Medien in der RTR-GmbH.

Alfred Grinschgl 30.09.2016

Österreichische Fernsehkultur fördern!

Gastkommentar ••• Von Alfred Grinschgl

WERTVOLL. Seit dem Jahr 2004 sind wir in der RTR-GmbH, die eine Einrichtung des Bundeskanzleramts ist, verantwortlich für den Fernsehfonds Austria.

Zahlreiche grandiose Filme wurden durch den Fernsehfonds mit viel Geld gefördert: Ob dies Serien wie ‚Pregau' oder über Kaiser Maximilian sind, TV-Filme wie ‚Hotel Sacher', ‚Soko-Donau', ‚Kästner und der kleine Dienstag' oder die vielen Universum-Produktionen im ORF – alle diese Projekte dienen unseren Arbeitsplätzen, sie sind weiters ein vielfältiger Beitrag zur Erhaltung unserer kulturellen Eigenart!
Die überwiegende Anzahl der geförderten Projekte wurde neben heimischen TV-Stationen auch vom ZDF, von der ARD, von deutschen Privaten sowie von vielen europäischen Sendern ausgestrahlt. So gesehen wäre es wunderbar, wenn die vom Bundeskanzleramt zur Verfügung gestellte Fördersumme, so wie im letzten Regierungsprogramm vorgesehen, von derzeit 13,5 demnächst auf 15 Millionen Euro erhöht werden würde …

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema