MARKETING & MEDIA
ORF: Multimediale Wertvorstellung © ORF (3)

Reflexion Vor Kurzem wurde der ­mittlerweile 9. Public Value- Bericht des ORF präsentiert.

© ORF (3)

Reflexion Vor Kurzem wurde der ­mittlerweile 9. Public Value- Bericht des ORF präsentiert.

Redaktion 05.05.2017

ORF: Multimediale Wertvorstellung

Kürzlich präsentierte der ORF seinen 9. Public Value- Bericht – dieses Mal in einer anderen „Ansprache”.

WIEN. „Qualität entfalten” lautet der Titel des ORF-„Public Value Reports 2016/17”, den ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz kürzlich im Rahmen des ORF-DialogForums zum Thema Medienkritik im ORF RadioKulturhaus gemeinsam mit Klaus Unterberger, dem Leiter des ORF-Public-Value-Kompetenzzentrums, vorstellte.

Wider Fake News

ORF-Boss Alexander Wrabetz: „Die vergangenen Monate haben gezeigt: Demokratie braucht eine aufgeklärte Öffentlichkeit. Und dafür ist Medienqualität unverzichtbar. In Zeiten von Fake- und alternativen News ist der ORF gefordert, mit überprüfbarem Qualitätsjournalismus auf die aktuellen Herausforderungen zu reagieren. Als Rundfunk der Gesellschaft und verbindendes Medium leistet der ORF weiterhin einen wichtigen Beitrag zum demokratischen Prozess.”

Motto: Qualität „ent-falten”

Unterberger über den Report: „Niemand muss dem ORF blind vertrauen. Der ORF verpflichtet sich seit Jahren zu einem umfassenden und konsequenten Qualitätssicherungsprozess, zu strengen Regulativen und Kontrollen seiner Medienproduktion. ‚Public Value' ist dabei die Währung jenseits von Quote und Marktanteil, die Auskunft darüber gibt, wie der ORF seinen öffentlich-rechtlichen Auftrag erfüllt.”

Der mittlerweile bereits 9. ORF-Public Value Report erscheint in einem neuen Format, mit neuer „Ansprache”, um zu kommunizieren, dass ORF-Medienqualität ein lebendiger Diskurs ist, selbstreflexiv, gestützt auf die Kompetenz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und ausgerichtet auf die ORF-Medienzukunft.
In den fünf Qualitätsdimensionen „Individueller Wert”, „Gesellschaftswert”, „Österreichwert”, „Internationaler Wert” und „Unternehmenswert” beschäftigen sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem gesamten Unternehmen mit Berichtsthemen wie Fake News, Bürgernähe, dem Ö1-Jubiläum, Innovation oder Umgang mit behinderten Menschen.

Texte online verfügbar

Zusätzlich zum Public-Value-Bericht erscheint die neue Ausgabe der ORF-Public-Value-Schriftenreihe „Texte – öffentlich-rechtliche Qualität im Diskurs” mit Beiträgen von Prof. Josef Trappel (Universität Salzburg), Fritz Jergitsch („Die Tagespresse”) u.a. Weiters gibt es fünf Übersichtsgrafiken, Web- und TV-Trailer und zusätzliche Informationen auf zukunft.ORF.at wie etwa die neue Reihe „Next Generation – Statements zur Medienqualität und zur Medienzukunft der jungen Generation im ORF”. Redakteur des ORF-Public Value Reports 2016/17 ist Konrad Mitschka. Der ORF-Public Value Report steht unter zukunft.ORF.at als Download bereit. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema