MARKETING & MEDIA
Preisregen für Reichl und Partner © Reichl und Partner

Die Breast ­Cancer Aware­ness-Kampagne ­wurde als „Winner” aus­gezeichnet.

© Reichl und Partner

Die Breast ­Cancer Aware­ness-Kampagne ­wurde als „Winner” aus­gezeichnet.

Gianna schöneich 04.11.2016

Preisregen für Reichl und Partner

Beim German Design Award 2017 erhielt die Agentur drei Auszeichnungen.

••• Von Gianna Schöneich

LINZ. Beim German Design Award 2017 erhielt die Agentur Reichl und Partner drei Auszeichnungen. Als „Winner” wurde der TV-Spot für die Breast Cancer Awareness-Kampagne der Estée Lauder Foundation in der ­Kategorie „Integrierte Kampagnen und Werbung” prämiert.  Wie Brustkrebs durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen vermieden werden kann, beschreibt Reichl und Partner in einfacher Weise, wenn sie das Wort „Breast Cancer” in „B ea t Cancer” umwandelt und diesem so eine andere Bedeutung gibt.  Das Soundkonzept zum Spot wurde mit dem Musiker Parov Stelar umgesetzt. Daniel Kleinmann, Head of Creation and Planning der Reichl und Partner Werbeagentur: „Das Design bekommt einen immer höheren Stellenwert, was einfach zu erklären ist, weil sich schöne Dinge einfach besser verkaufen.  Ich freue mich sehr, dass wir als österreichische Agentur im Megamarkt Deutschland solch hohe Anerkennung bekommen.”

Preisverleihung in Frankfurt

Mit dem Prädikat „Special Mention” werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist – eine Auszeichnung, die das Engagement von Unternehmen und Designern honoriert. Die Einreichung von Reichl und Partner, ein Sujet für List General Contractor, wurde hierfür ausgezeichnet.

Ebenfalls eine „Special Mention” gab es für eine Kampagne für den Onlineshop my-shoe­maker.com.
Die Preisverleihung des German Design Award 2017 findet im nächsten Jahr wieder im Rahmen der Ambiente in Frankfurt am Main statt.

Weitere Informationen:
www.reichlundpartner.com

Erfahren sie mehr über Agenturen hier auf xpert.network.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema