MARKETING & MEDIA
Radioflotte © APA/Helmut Lunghammer

Radio, TV & online Das ORF-Landesstudio Steiermark in der Grazer Marburger Straße.

© APA/Helmut Lunghammer

Radio, TV & online Das ORF-Landesstudio Steiermark in der Grazer Marburger Straße.

Redaktion 30.09.2016

Radioflotte

ORF-Radios erzielen rund 70% Marktanteil und 61,6% Tagesreichweite.

WIEN. Auf Basis des 1. Halbjahrs 2016 erzielen die Radioangebote des ORF, nach der Auswertung des Radiotests, zusammen einen Marktanteil von 70%; auf den inländischen Mitbewerb entfallen indes 27%.

Damit zeigt sich, dass der Marktanteil des ORF mehr als zweieinhalb Mal so hoch ist wie jener aller Kommerzradios zusammen. Die Tagesreichweite des ORF liegt bei 61,6%. „Auch nach externer Überprüfung der Radiotest-Daten ist die Stärke der ORF-Radioflotte unbestritten und der ORF unangefochtener Marktführer; eine grobe Verschiebung der Marktverhältnisse ist nicht erkennbar”, sagt ORF-Radiodirektor Karl Amon. „Die ersten Ergebnisse des Jahres 2016 sind ein schöner Erfolg für alle Radioangebote des ORF, insbesondere für Ö3”, so Amon weiter. Ö3 erzielt einen Marktanteil von 31% in der Gesamtbevölkerung, im Aktivsegment der 14- bis 49-Jährigen liegt der Marktanteil bei sogar 38%. Ö1 hat eine tägliche Hörerschaft von knapp 620.000 Personen und eine Tagesreichweite von 8,1%. FM4 erzielt eine Tagesreichweite von 3,5% oder mehr als 265.000 Hörer.

Ö3 Marktführer in Wien

Am härtesten umkämpft ist naturgemäß der Radiomarkt in der Bundeshauptstadt. In Wien entfallen zwei Drittel der gesamten Radionutzungszeit auf die Angebote des ORF (66%). Ö3 hält mit einem Marktanteil von 30% die Marktführerschaft in Wien; ­Radio Wien und Österreich 1 kommen auf 14% bzw. 10% Marktanteil. (nn)

Erfahren sie mehr über Radiostationen hier auf xpert.network.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema