MARKETING & MEDIA
Rein gar nichts verstanden
Gianna schöneich 09.06.2017

Rein gar nichts verstanden

„Wonder Woman” – ein Film über eine starke Frau. Gedreht wurde er von einer Frau, und Hauptdarstellerin ist, wie könnte es anders sein, eine Frau – Zeit, die Männer dieser Welt mit „Männerabend”- Kinotickets in den Film zu locken. Und da hat jemand nichts verstanden. Trump versteht sowieso nichts und beim Thema Klimawandel rein gar nichts. Dafür geht ein Dank raus an die wohl größte Nervensäge der US-Politik: Michael Moore. Vergangenen Dienstag startete er „Trumpileaks” – eine Enthüllungsplattform für Mitarbeiter der US-Regierung. So möchte er Tyrannei verhindern. Volles Verständnis!

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema