MARKETING & MEDIA
Sportbusiness im Fokus © AFP/Yasuyoshi Chiba

SportereignisseDer Kongress Sport & Marke steht unter dem Motto „Zwischen Euro-Euphorie und Olympia”.

© AFP/Yasuyoshi Chiba

SportereignisseDer Kongress Sport & Marke steht unter dem Motto „Zwischen Euro-Euphorie und Olympia”.

Michael Fiala 18.03.2016

Sportbusiness im Fokus

Anfang April trifft sich die deutschsprachige und internationale Sportbusiness-Branche in Wien – zwei spannende Tage rund um die Themen Euro und Olympia.

••• Von Michael Fiala

WIEN. 2014 feierte Sport & Marke in Wien seine Premiere. Am 4. und 5. April 2016 wird sich die Sportbusiness-Branche zum mittlerweile dritten Mal in Wien im Hilton Vienna Danube Waterfront treffen, um im Rahmen von Keynotes und Podiumsdiskussionen die neuesten Trends der Branche zu erfahren. Nicht weniger wichtig ist den beiden Veranstaltern – ESB Marketing Netzwerk und dem Sportmanagementunternehmen Sport & Recht –, die Möglichkeit zu schaffen, alle wichtigen Key-Player der Branche in entspannter Atmosphäre zusammenzutreffen und somit eine einzigartige Netzwerkplattform zur Verfügung zu stellen.

Zwischen Euro und Olympia

Was darf man sich inhaltlich erwarten? Der Kongress steht unter dem Motto „Zwischen Euro-­Euphorie und Olympia”. Rund um das Thema Rio 2016 steht u.a. mit Hans Spitzauer (fünfmaliger Olympiateilnehmer im Segeln) sowie dem Österreichischen Olympischen Comité (ÖOC) und dem Österreichischen Paralympischen Comitèe ÖPC die österreichische Medaillenerwartung zur Diskussion. Die Allianz liefert Einblicke in ihre zehnjährige Partnerschaft mit dem Internationalen Paralympischen Komitee.

Neben Olympia beschäftigt Österreich vor allem das „Euro-Fieber”. Tipp3, Coca-Cola und Stiegl wollen vom Höhenflug der Nationalmannschaft profitieren. Wie sieht es mit dem Sportthema derzeit aus? Was wird die Fußball-Europameisterschaft nicht nur aus sportlicher Sicht bringen? Wie ist es um das Fußballinteresse bestellt? Welche Möglichkeiten haben Trittbrettfahrer in der Kommunikation? Welche Maßnahmen vor und während der Europameisterschaft sind geplant? Wie und welche Rechte lassen sich gegenüber Wettbewerbern verteidigen? Diesen und vielen anderen Fragen werden erläutert und diskutiert.

Abbild der Branche

Sport & Marke stellt den Anspruch, das Abbild der Sportbusiness-Branche zu sein. Nationale und internationale Best-Cases sowie Fachdiskussionen zeigen auf, wie der „Umsatzturbo Sponsoring” gelingt.

Die Inszenierung der Marke ­Borussia Dortmund steht dabei ebenso im Blickpunkt wie das Liga­sponsoring der Tipico Bundes­liga. Darüber hinaus wird Red Bull Air Race-Pilot Hannes Arch aufzeigen, wie Sportler Marken Flügel verleihen können.

Wie ein roter Faden zieht sich das Thema „Digitalisierung” durch das zweitägige Kongressprogramm. Wer hat welche Rechte an digitalem Content? „On Demand” vs. lineares TV – worin liegen unterschiedliche Vermarktungsvorteile? Eurosport, Sky und Puls 4 diskutieren: Wie wird der Sport in Zukunft konsumiert, und wann erwarten uns „digitale Arenen”?

In einem weiteren, parallel gehaltenen Forum wird der Fokus auf die Verbindung zwischen „Tourismus und Sport” gelegt. Hannes Anton, Geschäftsführer, Podersdorf Tourismus, wird unter anderem eine Keynote zu dem Thema „Rad, Surfen & Triathlon – Tourismusmagnet am Wiener Meer” halten. Eine Podiumsdikussion wird sich dann dem Thema „Quo vadis, Wintertourismus” widmen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema