MARKETING & MEDIA
Stille Nacht im Zeitraffer
sabine bretschneider 15.12.2017

Stille Nacht im Zeitraffer

Eine Betrachtung des 24. Dezember im Großen, Ganzen und Heiligen. Schöne Feiertage!

Leitartikel ••• Von Sabine Bretschneider

BRAV SEIN. An einem 24. Dezember wurde die Stadt Montevideo gegründet, James Cook entdeckte die Weihnachtsinsel (kein lustiger Zufall – die Insel wurde nach dem Datum benannt), und in Russland kam Zar Nikolaus I. ans Ruder. In Tennessee wurde der Ku-Klux-Klan gegründet, in Deutschland Hartz-IV verkündet, und Königin Elisabeth II. begnadigte posthum den Mathematiker Alan Turing (sein Verbrechen – eine homosexuelle Beziehung). Mit Apollo 8 umkreiste erstmals eine menschliche Besatzung den Mond, „Aida” wurde in Kairo uraufgeführt – und ein Teil der christlichen Welt feiert das Weihnachtsfest. Lukas und Matthäus verfassten zu diesem Behufe übrigens zwei sehr widersprüchliche Chroniken, deren Inkongruenz den Festivitäten jedoch nie abträglich war.

Eine schöne Tradition in der Adventzeit ist inzwischen auch das Google-Jahresranking, das uns Österreichern diesmal die Frohbotschaft der drei Suchbegriffe 2017 überbringt, die da lauten: Nationalratswahl, iPhone 8 und Donauinselfest (vor iPhone X und Dschungelcamp). Für die schreibende Zunft – die Schlagzeilen des Jahres 2017 – sieht es kaum besser aus: Hier dominierten Nationalratswahl, Fidget Spinner und Hurrikan Irma die Headlines.
Was mag das über uns aussagen? Unter Umständen versuchen die Menschen, die Über­wachungsaktivitäten des größten Datensammlers der Welt inzwischen damit in die Irre zu führen, dass sie die Erfassung ihrer Biografie per Suchverlauf immer wieder mit sinnentleerten Störbegriffen wir Fidget Spinner hacken. Von wegen „don’t be evil”.

Nächste Ausgabe: 12. Jänner 2018

Diese lange Ein- und Überleitung zum heutigen Generalthema findet hier ein Ende: Die ­medianet-Redaktion verabschiedet sich hiermit – wie jedes Jahr um diese Zeit – in die Weihnachtspause. Ich hoffe, wir ­werden Ihnen fehlen. Schöne Feiertage und einen ­guten Start ins Neue! Am 12. Jänner 2018 ­lesen wir uns an dieser Stelle wieder.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema