MARKETING & MEDIA
swync: Mobile App definiert das Kontaktmanagement am Smartphone neu Andreas Balon/Synca GmbH

Die Kontaktmanagement-App swync wurde von Benedikt Aichinger, Harald Weinberger und Wolfgang Gumpelmaier-Mach entwickelt.

Andreas Balon/Synca GmbH

Die Kontaktmanagement-App swync wurde von Benedikt Aichinger, Harald Weinberger und Wolfgang Gumpelmaier-Mach entwickelt.

Redaktion 28.09.2016

swync: Mobile App definiert das Kontaktmanagement am Smartphone neu

Anwendung steht ab sofort kostenlos zum Download für iOS und Android bereit.

LINZ. Vergangene Woche wurde in der Tabakfabrik Linz die mobile App swync präsentiert. Das Linzer Start-up Synca rund um Geschäftsführer Benedikt Aichinger stellt damit eine Kontaktmanagement-Lösung für mobile Geräte vor, die den Prozess der Kontaktverwaltung umdreht. Nutzer von swync müssen sich künftig nur mehr um die Verwaltung der eigenen Kontaktdaten kümmern, den Rest erledigt die App. swync steht ab sofort kostenlos zum Download im App Store sowie im Google Playstore bereit.

Veraltete Kontaktdaten als Grundlage für die Idee
Als vielreisender technischer Vertriebsmitarbeiter für Softwareprodukte im Gesundheitsbereich führte es swync-Gründer Benedikt Aichinger vor zwei Jahren nach Rom; von dort wollte er seiner Schwester eine Postkarte schreiben. Weil diese erst kurz zuvor ihren Job gewechselt hatte und in eine andere Stadt übersiedelt war, hatten sich ihre Postadresse und ihre Handynummer geändert – Aichinger fehlten die aktuellen Kontaktdaten. Aufgrund dieser persönlichen Erfahrung machte er sich auf die Suche nach einer Software, die vollautomatisch die Kontakte in seinem Telefonbuch aktualisiert. Das Ergebnis war jedoch nicht befriedigend, und Aichinger erkannte, dass er mit dem Problem nicht allein war – die Idee zu swync war geboren.

Kontaktmanagement neu denken
"Im Schnitt hat jeder Mensch 300 Kontakte in seinem Smartphone-Telefonbuch. Nach einem Jahr ist rund ein Drittel der Telefonbuchkontakte nicht mehr aktuell", erklärt Aichinger. Gemeinsam mit Harald Weinberger und dessen Linzer Softwarehaus mobile agreements begann er daher eine Lösung zu entwickeln, die es den Nutzern ermöglicht, mit geringem Aufwand immer aktuelle Kontaktdaten ihrer Familienmitglieder, Freunde und Geschäftspartner zu haben. Heraus kam die Kontaktmanagement-App swync, deren Prinzip denkbar einfach ist: Jeder Nutzer verwaltet seine eigenen Telefonnummern und Kontaktdaten in der App, und alle Kontakte, die ebenfalls swync nutzen, erhalten bei Änderungen ein Update. Dabei spielt swync die neuen Kontaktdaten auch direkt in das lokale Telefonbuch; das Resultat ist ein vollständig und korrekt gepflegter Kontakt.

Live Start-up-Präsentation in der Tabakfabrik Linz
Am Montag wurde die App im Axis Coworking Loft in der Tabakfabrik Linz erstmals einer breiten Öffentlichkeit, bestehend aus Freunden, Kollegen, Early Adaptern, Förderern und Investoren, vorgestellt. Die Keynote beim Launch-Event kam von Start-up-Coach Gerold Weisz, der in seiner Einleitung über den Status quo der Gründerszene in Oberösterreich und die Wichtigkeit digitaler Vernetzung sprach. Danach stellten Aichinger und sein Team die App mittels Live-Visualisierung vor: Die Anwesenden luden die App direkt aus dem Apple App Store bzw. dem Google Play Store auf ihre Smartphones und informierten ihre Kontakte darüber. Jeder neue Nutzer wurde als Knotenpunkt auf einer Leinwand visualisiert, und nach und nach entstand ein Netzwerk an Kontakten, das neben der Anzahl der Nutzer auch deren Vernetzung untereinander darstellte. "Wir glauben, dass es an der Zeit ist, das Telefonbuch ins 21. Jahrhundert zu führen; den ersten Schritt haben wir mit dem Launch von swync nun gemacht", so Kommunikationsmanager Gumpelmaier-Mach. swync steht ab sofort zum Download im App Store sowie im Google Play Store bereit. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema