MARKETING & MEDIA
These Bags are Made for Branding © Walter Wille GmbH
© Walter Wille GmbH

Skender Fejzuli 09.09.2016

These Bags are Made for Branding

Seit 1975 vertreibt die Walter Wille GmbH erfolgreich Taschen und Exklusivverpackungen aus Europa für Europa.

••• Von Skender Fejzuli

Seit über 40 Jahren ist die Walter Wille GmbH aktiv. Es begann aber alles schon ein bisschen früher. Heute ist Clemens Wille Eigentümer und Geschäftsführer der von seinem Vater Walter Wille gegründeten Walter Wille GmbH – und diese hatte ihre Wurzeln schon im Jahr 1959. Damals erkannte der Großvater von Clemens, Franz Hucek, ein landwirtschaftlicher Unternehmer, dass das Problem der ständig reißenden Jutesäcke mit Plastiksäcken gelöst werden konnte. Franz gründete damals in Feistritz die Firma Fepla (Feistritzer Plastik) und legte somit das Unternehmer-Gen in die Familie. 1964 verlegte er dieses Unternehmen, das später an die Firma Chemie Linz verkauft wurde, nach Guntramsdorf. 1975 war es dann so weit mit der Firmengründung der Walter Wille GmbH, einem Familienunternehmen mit Tradition, das seit seiner Gründung auf Qualität im Handel mit Hüllen setzt. Wenn man heute mit Clemens über sein Unternehmen spricht, dann spürt man die Leidenschaft für seine Arbeit und ist schnell gefesselt von seinem Know-how, das er sich über viele Jahre erarbeitet hat.

Bessere Hülle

Eine gute Verpackung eines Produkts ist ein wesentlicher Faktor als Unternehmensbote. Sie ist sogar im wahrsten Sinne des Wortes der beste Werbeträger und unverwechselbar. Warum unverwechselbar? Weil man bei dem Unternehmen aus Laxenburg, laut Clemens Wille, auf ein „einzigartiges und unverwechselbares Design” setzt.

In Verbindung mit hoher Verarbeitungs- und Materialqualität, auf die der Unternehmer besonderen Wert legt, wird eine hochwertige Tragetasche, wie die der Walter Wille GmbH, über 14 Mal verwendet – das ist nicht nur sehr nützlich, sondern schont auch die Umwelt.

Europa-Taschen

Dazu trägt auch bei, dass, wenn möglich, auf EU-Produktion und entsprechende Rohstoffe Wert gelegt wird – ein Trend, den der Geschäftsführer schon lange erkannt hat; er achtet besonders darauf, wer wie wann und wo die von der Walter Wille GmbH vertriebenen Tragetaschen herstellt. Vor einiger Zeit ging Wille noch einen Schritt weiter und verdiente sich damit das Recht, als erster und einziger in der Branche die von seinem Unternehmen vertriebenen Produkte mit dem Label „proudly manufactured in the EU” kennzeichnen zu dürfen. Damit sind vom Kleber bis zu den Druckfarben auch alle Rohstoffe aus EU-Produktion und gemäß EU-Gesetzen sowie -Umweltauflagen und -Löhnen produziert.

Zukunftsaussichten

Wenn Clemens in die Zukunft blickt, bleibt er positiv. Der Laxenburger sieht noch Potenzial bei Messen. Eine qualitativ hochwertige Hülle sei auch in nächster Zukunft ein wesentlichen Bestandteil des Brandmanagements im Handel. Denn die Tasche gehört einfach zum Einkaufserlebnis, betont er.

Was ihm aber etwas Sorgen bereitet, ist der Wandel des Handels, der sich immer mehr in das Internet verlagert. Was das für seinen Betrieb bedeutet? Er sieht es als große Herausforderung, denn das Internet braucht keine Taschen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema