MARKETING & MEDIA
Unique für BFI © Unique

Leichtigkeit BFI-Spot nimmt Schwere aus der Bildung.

© Unique

Leichtigkeit BFI-Spot nimmt Schwere aus der Bildung.

Redaktion 26.05.2017

Unique für BFI

Gemeinsam mit der Agentur Unique bringt das ­Berufsförderungsinstitut neuen Spot in TV und Online.

WIEN. Mehr als dicke Schwarten – neue Perspektiven. Das ­Berufsförderungsinstitut (BFI) setzt seinen eingeschlagenen Weg in der Kommunikation konsequent fort und will mehr Freude in die Bildung bringen.

„Wir wollen die Schwere aus der Bildung nehmen und den Menschen zeigen, dass (Weiter-)Bildung mehr als nur Wissensvermittlung ist. Sie ist der Grundstock für ein gelungenes Leben, eröffnet neue Perspektiven. Und sie ist vor allem eines: Freude”, erklärt Valerie Höllinger, Geschäftsführerin des BFI Wien, die Intention des neuen Werbespots des ­Berufsförderungsinstituts.
Um dieses Credo auch bestmöglich transportieren zu können, hat sich die Bildungseinrichtung tatkräftige Verstärkung geholt: Mit der Werbeagentur Unique und dem Regisseur Stefan Würnitzer konnte man arrivierte Experten für die Umsetzung des Werbespots gewinnen. „Stefan Würnitzer hat lange Zeit in den USA gelebt und sein Handwerk verfeinert. Wir freuen uns sehr, dass er auch die neuesten Schnitttechniken mit nach Österreich gebracht hat und gleich für das BFI einsetzt”, so Michael Sturm, Geschäftsführer des BFI Österreich, über den neuen Ansatz des Spots; Würnitzer verwebt dabei die plastische 3D- mit der zweidimensionalen Welt und weckt mit der eingesetzten Pop-up-Technik Kindheitserinnerungen: „Wir können uns alle noch an die Aufklappbücher erinnern und die Freude, wenn wir Neues entdeckt haben. Diesen Ansatz einzusetzen, um das lebensbegleitende Thema Bildung auch visuell zu transportieren, passt punktgenau und ist das ideale Vehikel, um die Neugier, die wir als Kinder gehabt haben, auch in die Erwachsenenbildung einfließen zu lassen”, so Maria Peischl, Marketingleiterin des BFI Wien.
Die Geschichte des Spots spielt dabei an sieben verschiedenen Locations, die durch die Kombination aus den bereits traditionell eingesetzten „Tafelbildern” und dem Ausklappeffekt bewegte und statische Elemente zu einem dynamischen Gesamtbild zusammenfügt. „Wir bringen wieder Swing in die Bildung”, ist Höllinger überzeugt. (red)
'

Den kompletten Spot finden Sie hier: https://youtu.be/tluMndmNv7I

Hier der Link zum Making Of: https://youtu.be/p-fKPQ3Q51M

Erfahren Sie mehr über Unique hier auf xpert.network.



BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema