MARKETING & MEDIA
Unübersehbare Werbefläche © Megaboard/Andreas Buchberger

Die 450 m² große Werbefläche am Karlsplatz an der Ecke Kärntnerstraße.

© Megaboard/Andreas Buchberger

Die 450 m² große Werbefläche am Karlsplatz an der Ecke Kärntnerstraße.

Redaktion 18.03.2016

Unübersehbare Werbefläche

Megaboard bietet seit März einen neuen Top-Standort: Eine 450 m² große Werbefläche ziert die ­Fassadenverkleidung am Karlsplatz.

WIEN. Megaboard, der Großflächenwerbungsspezialist, verfügt seit März über einen neuen Top-Standort in der Wiener Innenstadt, der urbaner und reichweitenstärker nicht sein kann.

Am Karlsplatz an der Ecke Kärntnerstraße stehen nun eindrucksvoll über 450 m² Werbefläche zur Verfügung. Passend zur Jahreszeit, ist Egypt Travel mit Sujets, die zeigen, wie die Traumreise und der Winter in Ägypten aussehen kann, der First Mover. Das ägyptische ­Fremdenverkehrsamt nutzt zur besten Reisezeit die neue Werbefläche von Megaboard und rechnet dabei mit bis zu 3,75 Mio. Kontaktchancen.
Diese unübersehbare Werbefläche wird von März bis August in den Fassadenspiegel integriert sein. „Die Urbanität unseres neuen Standorts ist kaum zu toppen! Die Nähe zur Staatsoper und der Ringstraße sowie zu Wiens beliebter Einkaufsstraße, der Kärntner Straße, oberhalb der U-Bahnstation Karlsplatz gelegen, sind Grundlage, um großflächig werbliche Awareness zu schaffen.
Die Werbeflächen dieses verkehrstechnisch wichtigsten Knotenpunkts der Wiener Innenstadt sind bereits von Weitem, ab dem Naschmarkt und der rechten Wienzeile sowie von der TU Wien beziehungsweise der Wiedner Hauptstraße sehr gut sichtbar”, so ­Megaboard-Geschäftsführer ­Hansjörg Hosp.
Bei dem Verkauf für den exklusiv verfügbaren Standort wird bewusst auf exklusive Selektion statt auf Masse gesetzt; Megaboard verspricht ihren Kunden eine einmalige Sonderstellung

Touchpoints werden wichtiger

Mit diesem einen, besonderen Standort erreicht man alle werberelevanten Zielgruppen und ist innerhalb weniger Tage Talk of Town mit einem unschlagbaren Impact.

So wird Megaboard auch hinkünftig aktiv Flächen wie die am Karlsplatz scouten und anbieten. In Anbetracht der ständig steigenden Mobilität ist es für Megaboard immer wichtiger, an dieser teilzuhaben und die Menschen an den relevanten Touchpoints abzuholen.
Nähere Informationen finden Sie unter: www.megaboard.at (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema