MARKETING & MEDIA
US-Brands dominieren Marken-Ranking © APA/AFP/Josh Edelson

Platz 1 geht an Apple (Bild: Tim Cook).

© APA/AFP/Josh Edelson

Platz 1 geht an Apple (Bild: Tim Cook).

Redaktion 22.09.2017

US-Brands dominieren Marken-Ranking

WIEN. Neun der zehn wichtigsten Markenunternehmen der Welt sind US-Firmen. Neben den Top Drei Apple, Google und Microsoft sind dies Coca-Cola (4), at&t (5), Amazon (6), Johnson & Johnson (7), Verizon (9) und – erstmals in den Top Ten: Facebook (10). Einziges Nicht-US-Unternehmen im Ranking ist China Mobile (8). Österreich ist in der Liste der 100 wichtigsten Brand Corporations, die vom European Brand Institute in Wien herausgegeben wird, durch Red Bull auf Rang 74 vertreten; die Marke kommt mit 15,2 Mrd. € auf ein gutes Zehntel des Werts von Spitzenreiter Apple (144,6 Mrd. €). Am stärksten (+44%) gewachsen ist in den vergangenen vier Jahren der Markenwert von Facebook, der nun bei 54,7 Mrd. € liegt. Das wertvollste Markenunternehmen Europas ist der Luxusgüterkonzern LVMH mit 50 Mrd. € auf Rang 12.

Anm.d. Red. (Erratum): In der medianet-Ausgabe am 15.9. ist in einer Kurzmeldung zu diesem Thema („Facebook erstmals weltweit auf Platz 1”) leider ein Fehler passiert: Facebook liegt nicht auf Platz 1, sondern auf Platz 10 des Rankings; Platz 1 hält wie im Vorjahr Apple. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema