MARKETING & MEDIA
Virtual Reality: Neue Game Changer © Benedikt Weiss

Benedikt Secker, Eventmanagement Digital Natives.

© Benedikt Weiss

Benedikt Secker, Eventmanagement Digital Natives.

Benedikt Secker 16.09.2016

Virtual Reality: Neue Game Changer

Gastkommentar ••• Von Benedikt Secker

VIRTUAL REALITY (VR). Die Technik ist nun erstmals ausgereift genug und das Potenzial riesig. Schafft es VR aus der Early Adopter-Phase raus und einen festen Platz in unserem Wohnzimmer einzunehmen, wird unsere Art und Weise, Content zu konsumieren, völlig auf den Kopf gestellt.

Immersiv, eindrucksvoll, einprägsam, neu

Der Traum von Virtual Reality existiert schon lang und hat durch die zwei Milliarden Dollar Finanzspritze seitens Facebook in das Start-up Oculus seinen Weg in die Medien gefunden. Für das Marketing ermöglicht VR immense neue Möglichkeiten.

Ein VR-Headset auf dem Kopf zu haben, bedeutet, in eine vorgegebene Welt einzutauchen; die Intensität des Erlebten erreicht dabei ein völlig neues Niveau. Unser Gehirn verknüpft Ereignisse mit Bildern und Orten, was die Erinnerungen an den rezipierten Content um ein Vielfaches erhöht. Die „Kopfhörer für die Augen” ermöglichen den Blick ins Innere eines Unternehmens – dies erlaubt eine wesentlich stärkere Kundenbindung sowie Identifikation mit einer Marke.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema