MARKETING & MEDIA
Welch „gewagte” Kampagne!
Gianna schöneich 23.09.2016

Welch „gewagte” Kampagne!

Das Textilunternehmen H&M zeigt in der neuen ­Kampagne sogar Achselhaare – ein netter Versuch.

Kommentar ••• Von Gianna Schöneich

 

MUTIG? Achselhaare, Kurven, Küsse zwischen zwei Frauen, Transgender. Wir reden hier nicht vom Life Ball, der Regenbogenparade oder gar den Menschen unserer Gesellschaft. Nein, H&M hat eine neue Kampagne gestartet. Was die Herbst/Winter Kollektion angeht, darf Frau nämlich endlich so sein, wie sie ist. Ja – statt uns in Jeans zu zwängen, gönnen wir uns in dieser ­Jahreszeit mal etwas.

Wir dürfen den obersten Knopf der Jeans und sogar den Reißverschluss öffnen, um dann genug Platz für unseren Bauch zu haben. Denn wir werden genau eine Pommes essen. NUR EINE! So macht es zumindest das Model mit den Achselhaaren im H&M-Spot.
Zuletzt hatte ja das Selfie einer britischen Studentin für Aufruhr gesorgt, die trotz fehlendem Übergewicht einfach nicht in die für sie eigentlich zu große H&M-Jeans passen wollte. Die Herstellung von unrealistischen Größen? H&M hat über die Jahre ein Frauenbild mitkonstruiert, welches auf Modelmaße und ein perfektes Aussehen setzt. Die gezeigten Models räkeln sich auf allem, was zu finden ist: Autos, Sessel, Bett, Steine, Sand, Palmen.
Plötzlich zeigt man uns andere Bilder. Lobenswert. Und sollte die Nachricht „man selbst zu sein”, tatsächlich vermittelt werden, lass uns feiern, H&M.
Dennoch sollten wir nicht vergessen, was du uns zuvor gezeigt hast. Wie lange man uns schon zeigt, wie wir perfekt aussehen können und sollen. Welche Bilder sich bisher in unser Gehirn gebrannt haben. Die Kampagne ist nichts Neues. Mutig? Erfrischend? Es ist eher schockierend, dafür werben zu müssen, dass Menschen so sein sollten wie sie sind. Letztlich sagt man uns, das sei nur mit H&M möglich. Das Unternehmen erlaubt uns jetzt ganz offiziell, nicht in ihre Jeans zu passen, Achselhaare zu haben, uns nicht einem Geschlecht zuzuordnen und sollten wir doch eines haben, das gleiche Geschlecht zu küssen. Achtung: Möglich ist das nur in den H&M-Outfits und natürlich, wenn wir lediglich die eine Pommes essen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema