MARKETING & MEDIA
Wien wird komplett digital © UPC

100% digital Nach über 15 Jahren analogen und digitalen Parallelangebots wird ab Herbst 2017 ganz Öster­reich zu 100% digital sein.

© UPC

100% digital Nach über 15 Jahren analogen und digitalen Parallelangebots wird ab Herbst 2017 ganz Öster­reich zu 100% digital sein.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 20.01.2017

Wien wird komplett digital

UPC stellt das analoge TV- und Radiosignal bis zum Herbst nun auch in der Bundeshauptstadt und in deren Umgebung um.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Schon vor eineinhalb Jahrzehnten führte UPC digitales TV in Österreich ein – und war damit Vorreiter. Bis jetzt bot der Kabelnetzbetreiber sowohl analoges als auch digitales Fernsehen parallel an.

Nach erfolgreicher, regionsweise durchgeführter Umstellung in den Bundesländern hält das vollständig digitale Zeitalter ab Februar auch in Österreichs Bundeshauptstadt gebietsweise Einzug. „Die Volldigitalisierung Österreichs verlief in den anderen Bundesländern zügig und ohne Komplikationen”, sagt ­Gerald Schwanzer, Vice President Products UPC. „Diese positiven Erfahrungen aus der schrittweisen Digitalisierung wollen wir nun in Wien als unserer größten Kundenregion nutzen.”

Wer in die Röhre schaut …

Die zusätzlich frei werdenden Frequenzressourcen ermöglichen UPC einen nachhaltigen Ausbau der Versorgung mit Hochleistungsbreitband. „Im Zuge der Volldigitalisierung ordnen wir unser Netz neu und rüsten uns für die Zukunft”, erklärt Schwanzer.

Der Großteil der Wiener Kunden sieht bereits seit Jahren nur noch digital fern. Die Umstellung betrifft vor allem diejenigen, die noch mit Röhrengeräten fernsehen. Kunden, die bereits eine UPC MediaBox oder einen Horizon HD Recorder nutzen, müssen keine Änderungen vornehmen.
Wenn der Fernseher über einen integrierten DVB-C-Empfänger verfügt (erkennbar am DVB-C-Logo), ist der Umstieg auf Digital TV mittels Sendersuchlauf schnell möglich. In der Regel ist der DVB-C-Tuner bei allen Geräten ab dem Baujahr 2010 automatisch integriert. Wer ein älteres Gerät besitzt, kann mittels einer UPC MediaBox oder dem neuen Horizon HD Recorder vom vielfältigen digitalen Programmangebot profitieren. Alternativ muss man auf einen neuen Fernseher umsteigen bzw. den Empfang künftig mittels eines handelsüblichen DVB-C-Receivers sicherstellen.

Digitales Radio

Auch das Radio aus dem Kabelnetz ist künftig nur noch digital verfügbar. Via DVB-C-fähigem Fernseher, mit UPC MediaBox, Horizon HD Recorder oder mit einem sogenannten Radio Konverter können mehr als 70 digitale Radio- und Audiokanäle gehört werden.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema