MARKETING & MEDIA
Wissenstransfer © Benedikt Weiss, Usd (2)

Go for gold! Bildungsschecks für die Goldgewinner: Sindy ­Amadei (Überall), Maria Peischl (BFI Wien) und Michael Pichler, „HR Person of the Year” – für das „Engagement im Rahmen des Verkaufs der bauMax-Gruppe”.

© Benedikt Weiss, Usd (2)

Go for gold! Bildungsschecks für die Goldgewinner: Sindy ­Amadei (Überall), Maria Peischl (BFI Wien) und Michael Pichler, „HR Person of the Year” – für das „Engagement im Rahmen des Verkaufs der bauMax-Gruppe”.

Redaktion 21.10.2016

Wissenstransfer

Der HR Inside Summit ist gelaufen: Vermittelt wurden Expertise und Know-how, von Arbeit 4.0 bis zum Spirit von Silicon Valley.

WIEN. Der HR Inside Summit in seiner zweiten Auflage ist am Donnerstagabend vergangener Woche zu Ende gegangen. Das Besucherinteresse war hoch, die Keynotes kurzweilig – und die erstmalige Verleihung der HR Awards ging glatt über die Bühne. „Wir haben den ersten Tag des HR Inside Summits auf der Festsaal-Bühne der Wiener Hofburg mit einem fulminanten Opening gestartet”, erzählt ­Sindy Amadei, CEO des Veranstalters Überall scene development. „Speaker aus der ganzen Welt haben ihre Expertise mit dem Summit-Publikum geteilt – und in den vertiefenden Sessions haben die zwölf Expertinnen und Experten für qualitativen Wissenstransfer gesorgt.”

Verleihung der HR Awards

Highlight der zweitägigen Veranstaltung war die Premiere des HR Awards am Mittwochabend, als die besten HR-Projekte in insgesamt sechs Kategorien und – in der Sonderkategorie HR Person of the Year – eine Persönlichkeit aus der heimischen Personalerszene vor den Vorhang geholt wurden. Die Goldgewinner präsentierten am zweiten Summit-Tag in anspruchsvollen Sessions in kleiner Runde ihre Best-Practice-Beispiele. An diesem Tag zwei standen Wissenstransfer, Networking und Entertainment im Mittelpunkt – mit der Erlebnismesse Arbeitswelt 4.0, der Newcomer Lounge, der Hotel- und Incentives Area, der Work- und der Relax-Area. Die Idee dahinter: Den sonst hinter verschlossenen Türen brodelnden Ideen im Bereich der Human Resources eine Plattform zu geben.

„An beiden Summit-Tagen war der Andrang enorm”, so Amadei. „Das Leitbild ‚Content is King' hat sich durchwegs in der Qualität des Programms widergespiegelt.” Es referierten Top-Key­note-Speaker wie die Psychologin Jutta Tobias, der Dirigent Christian Gansch („Weniger Leitbilder, mehr Vorbilder”) und George Muir, Process Developer bei Ikea.
Hauptsponsoren des Summit waren BFI Wien und Xing E-Re­cruiting. „Der ‚HR Inside Summit' ist schon im zweiten Bestandsjahr zu der Austauschplattform für die gesamte österreichische HR-Szene geworden”, erklärt BFI Wien-Geschäftsführerin Valerie Höllinger. Aus diesem Grund habe sich das BFI Wien auch darum bemüht, mit Jonathan Reichental, dem CIO von Palo Alto, einen Hochkaräter als Keynote zum HR Inside Summit zu holen. Erst kürzlich war das BFI Wien mit einer Delegation im Silicon Valley gewesen, um einen Einblick in die Denkweise der Innovationshochburg zu bekommen, den „Spirit” ungefiltert zu erleben und Impulse für Österreich und die eigene Geschäftsentwicklung zu sammeln. „Im Silicon Valley werden Community und Collaboration groß geschrieben, und ich bin überzeugt, dass wir uns hier eine Scheibe abschneiden und auch auf Unternehmens­ebene die Zusammenarbeit suchen sollten”, so Höllinger.

Preise für die „Goldenen”

Anlässlich der Preisübergabe beim ersten HR Award bedachte das BFI Wien alle Goldgewinner mit einem Bildungsscheck in Höhe von 1.000 €. „Wir freuen uns, dass wir den Goldgewinnern bei ihren Bildungsambitionen auch monetär unter die Arme greifen können”, erklärte Maria Peischl, Marketing- und PR-Leiterin des BFI Wien. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema