MARKETING & MEDIA
Working in Concept © Elia Zilberberg

Niko Pabst (Agentur 77), Tina Kasperer (Allmediabizz) und Markus Rauer (Mara Media, v.l.).

© Elia Zilberberg

Niko Pabst (Agentur 77), Tina Kasperer (Allmediabizz) und Markus Rauer (Mara Media, v.l.).

Redaktion 14.07.2017

Working in Concept

Der Coworking-Space „Zimmer” hat sich als Arbeitstreffpunkt in der Branche sehr gut etabliert.

WIEN. Das „Zimmer”, mit der Idee „Working in Concept” hat sich in nur einem Jahr als ein Hub der Kommunikationsbranche etabliert.

Der Fokus vieler Unternehmer und Unternehmerinnen, die im „Zimmer” ihren Arbeitsplatz gefunden haben, ist auf die Themen Werbung, Marketing, Kommunikation und Eventorganisation gerichtet.
Inzwischen sind alle 20 Arbeitsplätze im „Zimmer” belegt. Mit einladenden Meetingräumlichkeiten ist der Workspace auch sonst gut besucht. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Afterwork-Zusammenkünfte, Talk- und Diskussionsabende bis hin zu Kundenevents.
Markus Rauer ist einer von drei Award-Veranstaltern, die das „Zimmer” beleben. Er leitet von seinem Office im „Zimmer” aus seine eigene Agentur Mara Media und organisiert als Vorstandsvorsitzender des VAMP (Verein Ambient Media und Promotion) am 9. November bereits zum sechsten Mal den VAMP Award.
Tina Kasperer, die mit ihrer Mediaagentur Allmediabizz im „Zimmer” eingemietet ist, ist ebenso Veranstaltungsorganisatorin; sie zeichnet alljährlich für den Media Award verantwortlich. Das ‚Zimmer' bietet gemeinsames und produktives Coworking mit vielen erfolgreichen Playern der Kommunikationsbranche”, stellt Kasperer fest. Sie ist begeisterte Coworkerin im „Zimmer” und schätzt das edle Design. Rauer ergänzt: „Wir unterstützen uns gegenseitig, gehen gemeinsam in die Welt hinaus und setzen um.”

Synergie trifft Kreativität

Der dritte Award-Organisator, der von der Zusammenarbeit profitiert, ist Niko Pabst. Bei der von Pabst mitorganisierten Marketing Gala im Juni wurden acht Preisträger mit dem Staatspreis Marketing ausgezeichnet. „Der regelmäßige Austausch über ähnliche Themen bringt Synergien und weckt die Kreativität”, bestätigt Coworker Pabst, der gemeinsam mit Rauer im Frühjahr das Unternehmen Freudebringer, einen BTL-Sampling-Dienstleister, gegründet hat.

Pabst sitzt seit Anbeginn im „Zimmer” und leitet die Agentur 77. Bisher Vizepräsident des Marketing Clubs, übernimmt er mit Jänner 2018 dann die Geschäftsführung des Branchenverbands. (fej)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema