MARKETING & MEDIA
Zukunftsthema Altersvorsorge © Special Public Affairs/Richard Tanzer

ExpertinKarin Keglevich-Lauringers Agentur beschäftigt sich mit klassischer PR für den Wirtschafts- und Finanzbereich sowie Lobbying, Prozessbegleitung und Moderation.

© Special Public Affairs/Richard Tanzer

ExpertinKarin Keglevich-Lauringers Agentur beschäftigt sich mit klassischer PR für den Wirtschafts- und Finanzbereich sowie Lobbying, Prozessbegleitung und Moderation.

Redaktion 07.10.2016

Zukunftsthema Altersvorsorge

Die Agentur Special Public Affairs widmet diesem Thema höchste Aufmerksamkeit.

WIEN. Bereits im Juni dieses Jahres baute Barbara Bertolini im Rahmen des von ihr organisierten ersten „Internationalen Altersvorsorge- und Investorengipfel” in Österreich auf die Kommunikations-Expertise von Karin Keglevich-Lauringer, Geschäftsführerin von Special Public Affairs PR-Beratung und Lobbying GmbH.

„Ihr großes strategisches Know-how wie ihre kommunikative Expertise hat mich überzeugt, unsere Zusammenarbeit weiter fortzusetzen und zu intensivieren”, so Barbara Bertolini, die sich ganz dem Thema Altersvorsorge verschrieben hat und nun im Oktober den ­„Altersvorsorge Herbstdialog” mit Unterstützung von Karin Keglevich-Lauringer organisiert.
Die hochkarätigen Vortragenden aus dem gesamten europäischen Raum, Vertreter der EU, Versicherungen, Pensionskassen, uva. sorgen für einen bereits ausgebuchten Altersvorsorge- Herbstdialog-Tag.

„Politik ist gefordert”

„Wir werden auch in Zukunft diesem Thema gemeinsam höchste Aufmerksamkeit widmen; das sind wir gerade der Jugend schuldig, denn die hat heute ganz andere Sorgen – wie Arbeitsplatz und Familiengründung –, als sich jetzt schon über ihre Pension den Kopf zu zerbrechen. Da ist schon die Politik gefordert, ihr aufzuzeigen, dass allein das Umlageverfahren sie nicht vor einer Pensionslücke schützen wird und eine betriebliche und private Vorsorge daher nötig sind. Denn eines sollte doch eigentlich im Vordergrund stehen: Die Pensionspolitik sollte eine Wohlstandspolitik werden und uns daher reicher und nicht ärmer machen”, so die beiden Protagonistinnen. (red)

Erfahren sie mehr über PR Agenturen hier auf xpert.network.

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema