REAL:ESTATE
19,1 Mrd. Retail-Volumen in EMEA © Marta Perez/EPA/picturedesk.com

Mehr Bewegung in Randmärkten wie Spanien, Italien, Irland, Portugal möglich.

© Marta Perez/EPA/picturedesk.com

Mehr Bewegung in Randmärkten wie Spanien, Italien, Irland, Portugal möglich.

12.06.2015

19,1 Mrd. Retail-Volumen in EMEA

Colliers Investitionen in 2015 sollten Vorjahr übertreffen

London/Wien. Der neueste Research- Bericht von Colliers International zeigt, dass das EMEA Retail-Investitionsvolumen um 94% auf 19,1 Mrd. Euro im ersten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen ist. Es wird erwartet, dass 2015 insgesamt die Werte des Vorjahres von insgesamt 51,8 Mrd. Euro übertreffen wird. Bruno Berretta, Leiter der Researchabteilung bei Colliers International EMEA, erläutert: „Letztes Jahr gab es ein Comeback bei den Einzelhandelsinvestitionen, die fast an das Niveau vor der Rezession herankamen.” Angesichts der Stärke des Markts im 1. Quartal 2015 könnte für dieses Jahr eine noch bessere Leistung erwarten werden. „Auch sollten die westeuropäischen Kernmärkte weiterhin oben auf der Liste der Investoren stehen. Und auch Randmärkte wie Spanien, Italien, Irland und Portugal könnten eine erhöhte Aktivität verzeichnen”, meint Berretta. „Wir erwarten, dass Mario Draghis 1,1 Billionen € quantitatives Entlas-tungsprogramm, welches mehr Liquidität in ganz Europa zur Folge hat, sowie das weitere Wachstum der Konsumausgaben und Einzelhandelsumsätze das Einzelhandelsinvestitionsvolumen weiterhin in die Höhe treiben wird.”

„Der österreichische Retailmarkt ist nach wie vor stabil”, so Stefan Goigitzer, Leiter der Retailabteilung bei Colliers Österreich. „Die Nachfrage in Top Locations wie Kohlmarkt, Graben und Kärntner Straße ist ungebrochen stark und hier können Spitzenmieten von Euro 400/m2 erzielt werden.” (fh)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema