REAL:ESTATE
Bene für das erste 3D-Büro der Welt © Prime Minister’s Office, United Arab Emirates

Das „Office of the Future” befasst sich mit der Zukunft von Immobilien, Bau und Design.

© Prime Minister’s Office, United Arab Emirates

Das „Office of the Future” befasst sich mit der Zukunft von Immobilien, Bau und Design.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 08.04.2016

Bene für das erste 3D-Büro der Welt

Der Büromöbelexperte soll das global erste Bürogebäude im 3-D-Druckverfahren mit innovativen Möbeln und einem zukunftsorientierten Innovationsraum ausstatten.

WAIDHOFEN/YBBS. Spannender Auftrag für Bene: Das „Office of the Future” ist das erste große Projekt der „Dubai Futures Foundation”, einer Regierungsinitiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, wegweisende, innovative Projekte und Partnerschaften voranzutreiben.

Das Projekt ist Teil einer umfassenden Strategie, die innovative ­Lösungen auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorstellt. Die Zukunft von Immobilien, Bau und Design ist dabei immer wieder Thema.
Als Partner für die Innenausstattung des ambitionierten Gebäudes wurde Bene ausgewählt – der österreichische Büromöbelexperte konnte mit einem Einrichtungskonzept überzeugen, das zielgenau den Anforderungen der Auftraggeber entspricht, zukunftsorientiert ist und innovatives Arbeiten fördert.

Für die Arbeitswelt von morgen

Das Design von Raum und Einrichtung wird sich an den Anforderungen der Arbeitswelt von morgen orientieren. Der Raum ist offen und flexibel angelegt und für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten und Teamgrößen geeignet. Durch eine Mischung aus öffentlichen und privaten Veranstaltungen sollen sich die Gebäude zu einem kulturellen Zentrum in der Region etablieren.

Zwei der von Bene ausgestatteten Gebäude werden als Stützpunkt für das lokale Management und das dazugehörige Projektteam dienen.
Hier steht zukünftig nicht klassische Bürotätigkeit im Vordergrund: Ausgestattet mit Möbeln aus den Bene-Management Programmen AL und Filo sowie verschiedenen Settings aus der Parcs-Serie, werden die Räumlichkeiten zur Schnittstelle für Kommunikation und Austausch mit Interessenten aus aller Welt. Das größte Gebäude und zugleich Herzstück des Office of the Future wird mit einem Bene Idea Lab ausgestattet werden. Dabei handelt es sich um einen Raum, der ein Umfeld für Innovation schaffen soll und wo kreative Köpfe ihre ­Ideen entwickeln und umsetzen.
Ausgestattet mit einer hochintelligenten, interaktiven Medienwand, der Idea Wall, sowie Settings aus den Designlinien Parcs und Timba, die den nötigen Raum für Austausch, Diskussion und Rückzug schaffen, ermöglicht das Idea Lab kreatives Arbeiten in Form von Brainstormings, Präsentationen oder konzentrierter Einzelarbeit.
„Vor nicht allzu langer Zeit war der 3-D-Druck nicht mehr als ein Traum”, erklärt Mohammed Al Gergawi, Minister für Kabinett­angelegenheiten und Vorsitzender des VAE-Nationalkomitees für ­Innovation. „Jetzt wird dieser Traum wahr. Mit dem weltweit ersten 3-D-Büro und einem fortschrittlichen, voll funktionstüchtigem 3-D-Bauwerk werden wir einen neuen Meilenstein im Bau- und Immobilienwesen erreichen.”

Innovative Arbeitswelten

Für Bene-Geschäftsführer Michael Fried ist die Möglichkeit, am ambi­tionierten Projekt teilzunehmen, ein Beweis für die Innovationskraft von Bene. „Mit unserem Beitrag zum Office of the Future stellen wir die führende Rolle der Bene Gruppe als internationaler Anbieter von inspirierenden Büro- und Arbeitswelten unter Beweis.”

Der Auftraggeber sei ebenso wie Bene davon überzeugt, dass Investitionen in zukunftsorientierte, innovative Arbeitswelten entscheidenden Einfluss auf den Unternehmenserfolg nehmen. Fried: „Diese Chance ist für uns ein Zeichen großer Wertschätzung vonseiten der Dubaier Regierung.”
Bene wird das Office of the Future als Plattform nützen, um Architekten, Designern und Kunden in der Golfregion Einblicke in aktuelle Trends im Büro zu vermitteln. Zudem sind regelmäßige Veranstaltungen zum Wissenstransfer geplant.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema