REAL:ESTATE
Blick hinter die Fassaden © Stadt Wien/Wiener Wohnen/OHW

Frei nach dem Motto von Bürgermeister Karl Seitz, unter dem 1930 der Karl-Marx-Hof eröffnet wurde: „Wenn wir nicht mehr sind, werden diese Steine für uns sprechen.”

© Stadt Wien/Wiener Wohnen/OHW

Frei nach dem Motto von Bürgermeister Karl Seitz, unter dem 1930 der Karl-Marx-Hof eröffnet wurde: „Wenn wir nicht mehr sind, werden diese Steine für uns sprechen.”

12.06.2015

Blick hinter die Fassaden

Open House Wien Volunteers begleiten die Besucher durch das Innenleben 82 architektonisch spannender Objekte

Am 12. und 13. September findet das internationale Format „Open House” wieder in Wien statt.

Wien. Nach dem für die Veranstalter erfreulichen Start in 2014 mit mehr als 30.000 Besuchern heißt es auch in 2015 am zweiten Septemberwochenende wieder: „Open House!” 82 sehr unterschiedliche Gebäude lassen in ihr Innerstes blicken, 35 davon sind Wohnbauten. Etwa die Hälfte der Gebäude ist erstmals bei Open House Wien dabei. Gemäß dem Motto „von vielen für viele” werden die Besucher von Volunteers durch die Gebäude begleitet.

Für jeden Geschmack etwas

Einige Publikumsmagnete, etwa die Österreichische Postsparkasse, das Hochhaus Herrengasse, das Kleingartenhaus „Klein Brasilien”, das Headquarter Microsoft oder der Getreidespeicher Alberner Hafen, stehen zur Besichtigung frei. Aber auch Objekte wie Alte Börse, OMV und Loft Zwei, Wohnbauten wie Roofjet und sun quartier, Gebäude in Aspern und Sozialprojekte wie magdas Hotel, VinziRast-mittendrin und neunerhaus Hagenmüllergasse öffnen ihre Pforten.
„Menschen interessieren sich besonders dafür, wie andere Menschen wohnen; daher haben wir heuer mit 35 Gebäuden relativ viele Wohnbauten dabei”, erklärt Projektleiterin Iris Kaltenegger.

Wien mit Vorreiterrolle

Das internationale Format Open House begeistert mittlerweile Menschen in mehr als 30 Städten weltweit; Wien ist mit dem gemeinnützigen „Verein Open House Wien – Architektur für Alle” die erste Stadt im deutschen Sprachraum. 82 architektonisch spannende Gebäude – von alt bis neu, von Büro bis Wohnung – erlauben einen Blick hinter die Fassaden.(fh)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema