REAL:ESTATE
Das Projekt Julie & Ferdy © Vestwerk Property Partners

Julie & Ferdy in der Ferdinandstraße 17 in Wien-Leopoldsdorf.

© Vestwerk Property Partners

Julie & Ferdy in der Ferdinandstraße 17 in Wien-Leopoldsdorf.

18.12.2015

Das Projekt Julie & Ferdy

In einem Gründerzeit-Zinshaus in der Leopoldstadt realisiert Vestwerk 30 luxuriöse Citydomizile.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Julie & Ferdy ist derzeit noch ein fünfstöckiges Gründerzeit-Zinshaus (von Donat Woita aus dem Jahr 1862), das in der Umbau- und Entwicklungsphase durch ein neues, zweistöckiges Dachgeschoss aufgewertet wird.

In diesem Dachgeschoss entstehen sechs exklusive Maisonette-Penthousewohnungen mit 51 bis 153 m² Wohnfläche und 18 bis 70 m² großen Terrassen sowie zusätzlichen, jeweils in der obersten Etage befindlichen Dachterrassen.

Wohnen in Innenstadtlage

Dazu decken 24 Cityapartments mit Wohnflächen von 35 bis 170 m² die komplette Bandbreite von Singlewohnungen bis Luxusapartments ab und werden durch Balkone oder Terrassen mit Flächen von 4 bis 50 m² ergänzt.

Insgesamt verfügt das Objekt über 1.887 m² Wohnnutzfläche und rund 600 m² baubewilligten Dachboden zuzüglich 300 m² Terrassen. Die 30 Citydomizile sind bereits zum Kauf angeboten und ab Dezember 2016 bezugsfertig.

Exquisites Architekturkonzept

„Gemeinsam mit dem Wiener Architekturbüro Malek Herbst schaffen wir hier zeitlos-ästhetischen Wohnraum für Menschen, die eine inspirierende und attraktive Wohnumgebung im Stadtzentrum zu schätzen wissen”, sagt Florian Dietz, Co-Founder und Managing Partner des Projektentwicklers Vestwerk Property Partners GmbH. „Das neue Dach bringt die historisch gewachsene Textur der Stadt stärker zum Ausdruck.”

Vestwerk legt den Schwerpunkt generell auf wertsichere Objekte in guten Innenstadtlagen. Managing Partner Maximilian Kneussl: „Wir sehen uns nicht nur als Immobilienentwickler, die Renditen verdienen wollen, sondern wir möchten Architektur auf höchstem Niveau umsetzen. Dabei spielen Einzigartigkeit und Ästhetik eine große Rolle, und der zukünftige Bewohner soll das Gefühl haben, dass er in einem besonderen Objekt lebt.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema