REAL:ESTATE
Die Althan-Mädchen © 6B47 Real Estate Investors

Elfriede Kraft, Leiterin Human Resources bei 6B47, mit den jungen Teilnehmerinnen des Töchtertags.

© 6B47 Real Estate Investors

Elfriede Kraft, Leiterin Human Resources bei 6B47, mit den jungen Teilnehmerinnen des Töchtertags.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 05.05.2017

Die Althan-Mädchen

Ein Projekt als Lehr-Schauplatz: Interaktive Workshops vermitteln Berufsbilder der Immobilienentwicklung.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. 6B47 Real Estate Investors AG nahm dieses Jahr erstmals an der „Wiener Töchtertag”-Initiative teil.

Anhand des Umnutzungsprojekts „Althan Park” im neunten Wiener Gemeindebezirk konnten zahlreiche Mädchen einen Tag lang das Arbeitsuniversum der Immobilien-Projektentwickler hautnah erleben; dazu inszenierte 6B47 diverse Workshops, wo die Schülerinnen u.a. das Nivellieren und Vermessen ausprobieren konnten.

Verschiedene Berufsgruppen

„Es wäre natürlich wunderbar, wenn wir das Interesse für unsere Branche bei der einen oder anderen Teilnehmerin gerade durch den Töchtertag wecken konnten”, wünschte sich Elfriede Kraft, Leiterin Human Resources bei 6B47.

Nach der Begrüßung der Teilnehmerinnen im 6B47-Office ging es direkt in einen Stationenbetrieb; hier lernten die Schülerinnen interaktiv unterschiedliche Aufgabenstellungen aus dem Projektentwickler-Berufsleben sowie unterschiedliche Projektphasen kennen.
Dabei erhielten sie von 6B47-Mitarbeiterinnen Vorträge über Bauphysik, die Freiraumplanung des Projekts Althan Park und über das Berufsbild des Projektentwicklers.
Mittels 3-D-Brillen erlebten die Mädchen dabei das Projekt Althan Park auch auf virtuelle Weise.

Althan Park „unter der Lupe”

Mehrere Jahre stand die ehemalige Postdirektion in der Nordbergstraße leer. Jetzt baut 6B47 das ehemalige Bürogebäude nachhaltig um: Es wird schonend entkernt, und die charakteristische vierflügelige Gebäudeform bleibt vollständig erhalten. Es entsteht ein hochwertiger Mischnutzungskomplex mit insgesamt 240 Wohneinheiten unterschiedlichster Größenordnungen.

Im Erdgeschoss plant 6B47 zusätzlich einen Kindergarten sowie Gewerbeflächen für Nahversorger und ausgewählte Gastronomiebetriebe. Außerdem wird das Umnutzungsprojekt über eine hauseigene Tiefgarage und einen eigenen Park mit Altbaumbestand verfügen. Insgesamt gewinnt Wien-Alsergrund durch diese Revitalisierung rund 18.000 m² Wohnfläche hinzu.
www.althanpark.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema