REAL:ESTATE
Die Jungen (Bau-)Wilden kommen © ATP/Becker

DBS-Award Die eingereichten Ideen spiegeln wider, wie groß das Potenzial in der Bau- und Immobilienbranche ist, Prozesse durch digitale Lösungen zu optimieren.

© ATP/Becker

DBS-Award Die eingereichten Ideen spiegeln wider, wie groß das Potenzial in der Bau- und Immobilienbranche ist, Prozesse durch digitale Lösungen zu optimieren.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 22.09.2017

Die Jungen (Bau-)Wilden kommen

Die Baubranche kürt herausragende digitale Innovationen von Tablet Solutions, PlanRadar, Insite LMS u.a.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Unter dem Motto „Digitize today’s building industry” haben im Rahmen der Initiative Digital Building Solutions (DBS) rund 100 Start-ups aus D-A-CH- und CEE-Ländern digitale und disruptive Soft- und/oder Hardwarelösungen sowie Services für Planung, Errichtung, Betrieb und Finanzierung von Bauwerken eingereicht.

Ausgangspunkt für die mit einem CEE-weiten Scoutingverfahren durchgeführte Kampagne war die träge Entwicklung der Bau- und Immobilienbranche im Hinblick auf Innovation und Digitalisierung. Diesbezüglich ist die Branche europaweit letztplatziert und verursacht nach einer Studie von McKinsey aufgrund ihrer schlechten Performance bei der Arbeitsproduktivität einen weltwirtschaftlichen Schaden von rund 1,6 Billionen USD pro Jahr.

Sehr viel Innovationspotenzial

Um den Digitalisierungsgrad der Branche zu erhöhen, wurde die Initiative Digital Building Solutions von der IG Lebens­zyklus Bau begründet.

Der aus mehr als 70 Unternehmen bestehende Verein will die Prozesse in der Baubranche optimieren – in Kooperation mit den zehn führenden Top-Unternehmen ATP architekten ingenieure, Bundesimmobiliengesellschaft BIG, Buwog, ENGIE Gebäudetechnik, ILF Consulting Engineers Austria, Kommunalkredit Austria, Porr, Siemens, ­Microsoft, Wien Energie sowie dem Real Estate Innovation Network REIN, der Start-up-Plattform im Rahmen der Expo Real.

Die Gewinner auf einen Blick

Von den 15 Finalisten haben sich folgende Unternehmen im Rahmen eines Live-Pitches in der Wiener Gösserhalle für den DBS-Award 2017 qualifiziert:

1. Insite LMS – Lean ­Management System

Diese Software entwickelt ­Lösungen für die Materialnachverfolgung und die Verwaltung weiträumiger Baustellen.

www.insite-it.net


2. PlanRadar GmbH
Baudaten, -mängel und -aufgaben können bei Immobilienprojekten aller Art optimal bearbeitet werden. Sämtliche Browser werden berücksichtigt – auch in Smartphones und Tablets.

www.planradar.com


3. Tablet Solutions GmbH
Die Firma entwickelte die Software WorkHeld, die von Technikern und Ingenieuren der Industrie als SaaS-­Lösung im Außendienst eingesetzt werden kann. Als erstes Produkt dieser Art ist hier eine freihändige Stimmerkennung integriert.

Vergleichbar ist dies mit „Siri” für Außendiensttechniker.
www.tabletsolutions.at


4. ComfyLight AG
(Publikumspreis)
Schutz und Vorbeugung gegen Einbrecher werden in einem einzigen Gerät gebündelt. Das erste Produkt stellt eine innovative Heimsicherheitslösung dar; es befindet sich in einer LED-Lampe und schützt aktiv vor Einbrüchen. www.comfylight.com


Von 4. bis 6. Oktober können sich die Gewinner nun bei der Expo Real in München, Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen, präsentieren.
Cleverciti Systems (www.cleverciti.com), Doozer (dasist.doozer.de), TeDaLos (www.tedalos.net), GBuilder (www.gbuilder.com/de) und der DBS-Award-Preisträger Insite IT erhielten zudem einen der begehrten Plätze beim Start-up-Hub WeXelerate am Wiener Donaukanal.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema