REAL:ESTATE
Die Superlativ-Seniorenresidenz © Das Hamerling

Vereint: Seniorenresidenz, Eigentumsobjekte, Kindergarten, Ärzte-, Pflegezentrum.

© Das Hamerling

Vereint: Seniorenresidenz, Eigentumsobjekte, Kindergarten, Ärzte-, Pflegezentrum.

Fritz Haslinger 22.05.2015

Die Superlativ-Seniorenresidenz

59 Apartments Exklusive Gestaltung der Wohnungen, Kulinarisches und kulturelle Aktivitäten sollen die Residenzbewohner verwöhnen

Neben zahlreichen Lifestyle-Services werden auch umfassende Pflegedienstleistungen angeboten; eröffnet wird im November.

Wien. Am Hamerlingpark im achten Wiener Gemeindebezirk errichtet die Swiss Tertianum International AG eine hochklassige Seniorenresidenz, die „Residenz Josefstadt”. Sowohl Ausstattung als auch Serviceumfang setzten in Wien neue Maßstäbe, erklärt Direktorin Cris-tina Kock. Die 59 barrierefreien, luxuriös ausgestatteten Zwei- bis zweieinhalb-Zimmer Apartments mit einer Wohnfläche zwischen 42 und 103 m2 verfügen teils über Balkon oder Loggia. Die Fertigstellung und Eröffnung wird im November 2015 erfolgen.

Umfangreiche Services

Kock: „Attraktive Wohnformen für Senioren werden in Zukunft ein immer wichtigerer Beitrag zur Lebensqualität einer Stadt sein, und dazu gehören natürlich auch Angebote in der höchsten Kategorie. Mit unserem Angebot schließt die Weltstadt Wien zu anderen globalen Metropolen auf.” Als Betreiber fungiert die Residenz Josefstadt GmbH, eine 100%-Tochter der Swiss Tertianum International AG.
Herzstück des Konzepts seien einerseits die altersgerechten Wohnungen, andererseits die umfangreichen Serviceleistungen, z.B. ein Concergeservice, 24h-Notruf, ein tägliches 4-Gang-Menü aus der eigenen Residenz-Küche sowie die regelmäßige Apartment-Reinigung.
Zudem stehen den Senioren eine private Gartenanlage, Gemeinschaftsräume und ein Restaurant zur Verfügung – alles abgerundet mit regelmäßigen Veranstaltungen.

Apartmentkosten ab 3.000 €

„Unsere Residenzen sind in jeder Hinsicht die perfekte Antithese zu konventionellen Betreuungseinrichtungen für Senioren”, erläutert Kock. Man wolle ein perfektes Umfeld schaffen, um das Leben zu genießen – Unabhängigkeit, Individualität, Luxus inklusive.
All dies hat freilich seinen Preis: je nach Apartment fallen monatlich 3.000 € oder mehr an.
Allerdings punktet die Seniorenresidenz auch mit der zentrumsnahen Lage und der Top-Infrastruktur des Bezirks. Auch die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist sehr gut.
Das Projekt ist Teil der groß-zügigen Revitalisierung des 18.000 m2 umfassenden Objekts „Das Hamerling”, in dem neben der 6.000 m2 großen Seniorenresidenz auch 72 exklusive Eigentumswohnungen entstehen.
Ebenfalls geplant sind in der als Mehrgenerationenhaus konzipierten Anlage ein Kindergarten, ein Ärztezentrum, ein Pflegezentrum und Therapieangebote.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema