REAL:ESTATE
Schau, schau: Interieur „live” © Rustler/Julia Wegerer (2)

Mal-Stil Der international gefragte Maler Voka (r., mit Rustler-Chef Markus Brandstätter) hat als Markenzeichen für seine Kunst den Begriff des „Spontanrealismus” geprägt.

© Rustler/Julia Wegerer (2)

Mal-Stil Der international gefragte Maler Voka (r., mit Rustler-Chef Markus Brandstätter) hat als Markenzeichen für seine Kunst den Begriff des „Spontanrealismus” geprägt.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 29.09.2017

Schau, schau: Interieur „live”

Die Rustler Immobilienentwicklung lässt Wohnungen lange vor Baubeginn „angreifen”.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Seit Kurzem offeriert die Rustler Immobilienentwicklung die Möglichkeit, verwendete ­Materialien und Ausstattungsqualität bei künftigen Wohnungen „live” erleben zu können.

„Wir sind überzeugt, dass sich Kunden beim realen Erleben von Ausstattungselementen in der Fläche mehr vorstellen können als z.B. bei Visualisierungen”, sagt Geschäftsführer Markus Brandstätter.
Im großzügigen Schauraum am Sitz der Rustler Gruppe in 1150 Wien werden u.a. zwei vollständig ausgestattete Bäder, eine Küche, Fliesen- und Bodenprodukte präsentiert.
Die Räumlichkeiten sollen im Gleichklang zu künftigen Projekten gestaltet werden und dienen darüber hinaus der Rustler Immobilienentwicklung als Büro. „Kunden erwerben Wohnungen häufig weit vor Baubeginn”, sagt Brandstätter. „Der neue Schauraum bietet optimale und realitätsnahe Unterstützung im frühen Stadium von Projekten.”

Spontanrealismus

Einen besonderen Akzent im Schauraum setzt ein großflächiges Gemälde des zeitgenössischen heimischen Malers Voka, das Elemente darstellt, die in die Wohnbauprojekte der Rustler Immobilienentwicklung einfließen. Voka begleitet Rustler bereits zwei Jahrzehnte bei den Expansionsschritten der Unternehmensgruppe im In- und Ausland. So schuf der Künstler zu jedem neuen Firmenstandort ein Gemälde, das Impressionen der jeweiligen Stadt widerspiegelt.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema