REAL:ESTATE
trivium Gruppe setzt auf Microliving-Trend © Trivium/Bettina Greslehner

Samuiloff: Gestaltet die Expansion mit, wird sich am Unternehmen beteiligen.

© Trivium/Bettina Greslehner

Samuiloff: Gestaltet die Expansion mit, wird sich am Unternehmen beteiligen.

08.05.2015

trivium Gruppe setzt auf Microliving-Trend

Erweiterung Zum Vorsitzenden der Geschäftsführungung wurde nun Ex-Swiss Life-Manager Eric Samuiloff ernannt

Wien. Die 2008 gegründete trivium Gruppe, die Immobilieninvestments und Dienstleistungen im Bereich der Vermögens- und Versicherungsberatung anbietet, ortet das Thema „Microliving” als heißen Trend. Hierbei handle es sich um die Schaffung von kleinteiligem, leistbar innerstädtischem Wohnraum in infrastrukturell gut angebundenen Lagen. „Die Nachfrage nach Kleinwohnungen mit hochwertiger Ausstattung ist in Wien mittlerweile ungebremst und kaum durch das bestehende Angebot befriedigend gedeckt”, berichtet Geschäftsführer Mario Kmenta. So ist die Stadt Wien zwischen 2004 und 2014 um rund 200.000 Einwohner gewachsen. Zudem sei das Wachstum im Bereich Singlehaushalte ungebrochen.

Umbau bestehender Objekte

Man trage dem Trend durch Umbau bestehender Wohnimmobilien in kleine Einheiten Rechnung, Investoren erhielten so eine attraktive Renditemöglichkeit bei überschaubarem Risiko. Optimale Grundrisse führten zur effizienten Ausnutzung von Raum, nicht nur vonFläche, wie es heißt. Da die Gruppe selbst stetig wächst, wurde das Management mit Wirkung 1.5.2015 mit Eric Samuiloff, Ex-Sprecher der Geschäftsleitung von Swiss Life Select Österreich, verstärkt.
Die im Eigentum von fünf unabhängigen, privaten Gesellschaftern stehende trivium Gruppe bietet auch Dienstleistungen im Bereich der Vermögens- und Versicherungsberatung an. 2014 wurde der Wertpapierbereich durch Integration der WEPA Investmentgesellschaft m.b.H. gestärkt. Das Kundenvermögen beträgt hier ca. 70 Mio. €, im Segment Immobilien werden ca. 30 Mio. € p.a. neu investiert. 2014 wurden Immobilien-investments auch außerhalb Österreichs umgesetzt. (lk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema