RETAIL
Apollo kauft Glassparte Verallia © Marcus Brandt/EPA/picturedesk.com

Der Nutella-Glas-Hersteller Verallia geht an den US-Finanzinvestor Apollo.

© Marcus Brandt/EPA/picturedesk.com

Der Nutella-Glas-Hersteller Verallia geht an den US-Finanzinvestor Apollo.

10.06.2015

Apollo kauft Glassparte Verallia

Nutella-Glas Das Bieterrennen um die Saint-Gobain-Glassparte hat ein Ende

Paris. Das milliardenschwere Bieterrennen um den Nutella-Glas-Hersteller Verallia ist entschieden, der Gewinner ist der US-Finanzinvestor Apollo. Der französische Baustoffkonzern Saint-Gobain teilte am Montag mit, seine Glassparte, die u.a. auch Flaschen für Dom-Perignon-Champagner herstellt, für 2,95 Mrd. € an Apollo zu verkaufen. Das Angebot von Apollo wurde als das beste für Verallia und deren Mitarbeiter bewertet.

Saint-Gobain hatte bereits Anfang des Jahres den Verkaufsprozess für die Sparte gestartet. Vor Kurzem erklärte der Konzern, fünf verbindliche Angebote dafür erhalten zu haben. Neben Apollo hatte auch der portugiesische Industriekonzern Ba Vidro sowie die Finanzinvestoren Blackstone, CVC Capital Partners und Ardian Interesse gezeigt. Mit dem Verkauf von Verallia, das 2014 mit etwa 10.000 Mitarbeitern in 13 Ländern 2,39 Mrd. € umsetzte und operativ 230 Mio. € verdiente, will sich Saint-Gobain auf sein hauptsächliches Geschäft mit Baustoffen konzentrieren.
Der Verkauf muss allerdings noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema