RETAIL
Bahlsen wuchs am deutschen Markt © Bahlsen/Daniel Lathwesen 2015

Bahlsen-Manager Sönke Renk blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück.

© Bahlsen/Daniel Lathwesen 2015

Bahlsen-Manager Sönke Renk blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück.

Redaktion 18.03.2016

Bahlsen wuchs am deutschen Markt

Das Produktgewicht der Bahlsen-Gruppe legte im ­vergangenen Jahr ähnlich stark zu wie der Umsatz, die ­Erlöse erreichten in Deutschland 274 Mio. Euro.

HANNOVER. Seine Marktführerschaft konnte der deutsche Kekshersteller Bahlsen im vergangenen Jahr ausbauen: Der Gebäckhersteller aus Hannover steigerte seinen Anteil auf dem deutschen Markt um 0,4 Punkte auf 11,7 Prozent.

Damit behauptete die Gruppe ihre Spitzenposition auf einem auch insgesamt wachsenden Gesamtmarkt für Süßgebäck; der legte den Angaben zufolge im Vergleich zu 2014 um 2,6 Prozent auf 1,44 Mrd. € zu. Der Umsatz der Bahlsen-Gruppe wuchs um 3,9 Prozent auf rund 535 Mio. €. In Deutschland erreichten die Erlöse 274 Mio. €, was ein Plus von 4,2 Prozent bedeutete. Bahlsen-Manager Sönke Renk: „2015 war ein sehr gutes Jahr für Bahlsen. Das zeigt, dass die Neuausrichtung des Unternehmens, die im Mai 2014 eingeleitet wurde, Früchte trägt.” Zum Gewinn machte der Konzern wie üblich keine ­exakten Angaben. Allerdings sei das Jahr ergebnisseitig ein „sehr gutes” gewesen, so ein Sprecher.

Mutiger & schneller

Das Produktgewicht der Gruppe legte 2015 ähnlich stark zu wie der Umsatz: 137.208 t Kekse, Riegel und Gebäck sind ein Zuwachs von 3,9 Prozent. Mit 2.599 Mitarbeitern lag Bahlsen 2015 ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres: 2014 gab es mit 2.636 um 37 Mitarbeiter mehr. Da der Süßwarenbereich sehr impulsgetrieben ist und immer wieder neue Geschmacksvariationen fordert, muss auch Bahlsen mit neuen Innovationen kräftig nachbuttern. Die Ländergesellschaften genießen seit einiger Zeit mehr Freiheit und leisten die Entwicklung neuer Produkte, die Werbung, den Vertrieb und die Produktion nun eigenverantwortlich. „Damit sind wir deutlich mutiger und schneller geworden”, erklärt Renk den Zweck dieser Reform. In Österreich konnte sich Bahlsen laut Nielsen mit 25,6% 2015 die Marktführerschaft sichern. (dp)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema