RETAIL
Billa in der Tasche: Mitarbeiter-App © Billa/Dusek

Modern TimesDie beiden Billa-Vorstände Josef Siess (l.) und Robert Nagele schlagen ein neues, modernes Kapitel in der Kommunikation der Mitarbeiter auf: mit der Billa-App.

© Billa/Dusek

Modern TimesDie beiden Billa-Vorstände Josef Siess (l.) und Robert Nagele schlagen ein neues, modernes Kapitel in der Kommunikation der Mitarbeiter auf: mit der Billa-App.

Redaktion 02.06.2017

Billa in der Tasche: Mitarbeiter-App

„Mein Billa”-App verpasst der internen Kommunikation bei der Rewe International ein neues Standbein.

WIENER NEUDORF. Die „Mein Billa”-App verbindet ab sofort über 18.400 Billa-Mitarbeiter und versorgt sie mit allen für ihren Arbeitsalltag wichtigen Informationen. „Bei Billa ist die Nähe zum Menschen ein ganz zentrales Element unserer Unternehmensphilosophie. Das gilt nicht nur für die Nähe zum Kunden, sondern auch für die Nähe zu unseren Mitarbeitern”, erklärt Billa-Vorstand Robert Nagele. Mit der „Mein Billa”-Mitarbeiter-App sei nun ein neues Kapitel in der internen Kommunikation aufgeschlagen.

Für die Mitarbeiter bietet die App eine Reihe von Vorteilen: Hauptfunktion ist der Zugriff auf die sogenannte elektronische Mitarbeiterkarte; sie enthält nicht nur die wichtigsten Daten, sondern ermöglicht es dem Mitarbeiter, auch bei Einkäufen in den Rewe-Vertriebsschienen (inkl. Merkur Restaurants) und bei Rewe Austria Touristik Guthaben zu sammeln und einzulösen. Dafür muss an der Kassa die App geöffnet und die elektronische Mitarbeiterkarte gescannt werden.

Up to date

Neben der Funktion als elektronische Mitarbeiterkarte soll die „Mein Billa”-App vor allem als interne Informationsplattform dienen. Mitarbeiter können sich jederzeit über wichtige unternehmensinterne News und exklusive Mitarbeiterservices informieren.

Inhaltlich ist die App in fünf Kategorien eingeteilt: Die Kategorie „Unser Billa” enthält eine Vorstellung der Vorstände und Abteilungen inklusive wichtiger Kontaktdaten. Unter „Alles für dich” finden sich Angebote und Goodies für Mitarbeiter, von Billa Appartements bis hin zur cleveren Altersvorsorge. „Aus- und Weiterbildung” bietet die wichtigsten Infos zu Seminarangeboten, Coaching und Jobs. „Beruf und Familie” enthält eine Zusammenfassung der gebotenen Unterstützungen wie der Babybox. Schließlich erfährt man unter der Kategorie „Billa Betriebsrat” Wissenswertes über die Billa Arbeitnehmervertretung inkl. aktueller Fotos und Kontaktdaten.
Die Billa-Mitarbeiter-App bietet die Möglichkeit, alle Infos als Push-Nachricht direkt auf dem Smartphone zu empfangen. Mit eigener Videothek, einer Galerie für Billa-Fotos und der Online Version des Billa Mitarbeitermagazins du & ich verfügt die „Mein Billa”-App außerdem über eine abwechslungsreiche Mediathek.

Einfache Bedienung

Die Bedienung ist so einfach wie möglich gestaltet – die Mitarbeiter müssen lediglich die App im App Store downloaden, sich mit ihrer Personalnummer sowie ihrem Intranet-Passwort registrieren, die Nutzungsrichtlinien bestätigen, und schon geht’s los – übrigens inklusive strenger Datenschutzrichtlinien, die selbstredend berücksichtigt werden.

Verfügbar ist die App sowie die Daten des jeweiligen Mitarbeiters in der Personaldatenbank gelistet sind – bis zum letzten Arbeitstag. Die App kann ebenso von freigestellten Mitarbeitern während der Karenzzeit oder des Zivildiensts verwendet werden.
„Mit der ‚Mein Billa'-App ist es uns gelungen, ein benutzerfreundliches Tool zu schaffen, das unseren Mitarbeitern ihr tägliches Leben erleichtert und die Gemeinschaft stärkt; sie ist deshalb ein echter Meilenstein”, ist auch Billa-Vorstandskollege Josef Siess überzeugt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema