RETAIL
Billa legt in Tschechien zu REWE
REWE

Redaktion 21.08.2017

Billa legt in Tschechien zu

Gewinnsteigerung um 30% auf 18 Mio. Euro

PRAG/WIEN/WIENER NEUDORF. Die österreichische Supermarket-Kette Billa, die zum deutschen Rewe-Konzern gehört, hat in Tschechien den Gewinn 2016 um 30% auf 469 Mio. Kronen (18 Mio. Euro) steigern können. Die Erlöse stiegen um sechs Prozent auf 22,8 Mrd. Kronen an, geht aus dem Jahresbericht von Billa hervor.

Billa zählt mit 214 Verkaufsstellen und rund 6.000 Mitarbeitern zu den zehn größten Supermarket-Ketten in Tschechin; 2016 wurden zehn neue Geschäfte eröffnet und 15 modernisiert. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema