RETAIL
Billas Expansionszug für 2018 ist gestartet © Billa (2); Billa/Pampel

Neu eröffnetEine von insgesamt 31 neuen Billa Filialen des Jahres 2017: Das Geschäft in Leonfelden/Oberösterreich. Besonderes Augenmerk wird in allen Filialen auf die Präsentation der Frische gelegt – sowohl im Marktplatz­outfit als auch in Sachen ­Convenience.

© Billa (2); Billa/Pampel

Neu eröffnetEine von insgesamt 31 neuen Billa Filialen des Jahres 2017: Das Geschäft in Leonfelden/Oberösterreich. Besonderes Augenmerk wird in allen Filialen auf die Präsentation der Frische gelegt – sowohl im Marktplatz­outfit als auch in Sachen ­Convenience.

christian novacek 12.01.2018

Billas Expansionszug für 2018 ist gestartet

15 bis 20 Filialen neu pro Jahr – das ist der Expansionstakt bei Billa. Für 2017 wurde er sogar ein wenig übererfüllt.

••• Von Christian Novacek

Die Ziele waren und sind bei Billa klar definiert: „Im Jahr 2017 sind wir unserem Ziel, zum 360° Rundumversorger der österreichischen Haushalte zu werden, ein gutes Stück nähergekommen”, bilanziert Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele das vergangene Jahr. Die heimische Haushaltsversorgung durch die Rewe-Erfolgsfilialschiene mit rund 18% Marktanteil ist sowohl stationär als auch online klar auf Wachstum getrimmt.

So errichtete Billa im Jahr 2017 gesamt 31 Filialen neu und pushte damit das Filialnetz auf mittlerweile 1.069 Filialen; 48 bestehende Filialen wurden umgebaut. Am signifikantesten gedieh dieser Umbau wohl in der Filiale in der Wiener Perfektastraße – dort gibt es nämlich erstmals die Möglichkeit, online bestellte Produkte schnell und unkompliziert mit dem Auto abzuholen. „Mit Österreichs erster Drive In Filiale zeigen wir, dass wir in jeder Hinsicht neue Wege für die komfortable 360° Versorgung der Haushalte gehen”, sagt dazu Nagele. Das wird übrigens ebenso an den 690 Billa Filialen deutlich, die ihren Kunden dank der Kooperation mit DHL Paketdienste anbieten.

Zustellung im ganzen Land

Ein starkes Wachstum verzeichnete der Billa Online Shop mit einem Plus von 40% im Vergleich zu 2016. „Auch hier setzen wir in der Rundumversorgung neue Standards. Wir liefern persönlich online bestellte Produkte an jede Postleitzahl in Österreich. Das macht kein anderer Lebensmittel­einzelhändler”, berichtet Nagele. Das im Juni 2017 eröffnete Billa Food Fulfillment Center ermöglicht es, den stark steigenden Bedarf im Großraum Wien serviceorientiert abzu­wickeln.

Verlässlicher Arbeitgeber

Dass auf Billa als einen der größten Arbeitgeber des Landes weiterhin Verlass ist, bestätigt der Rückblick auf 2017 ebenfalls: 580 neue Mitarbeiter wurden eingestellt, womit die Gesamtzahl der Mitarbeiter in Österreich auf 19.650 angestiegen ist. Gewachsen ist auch die Zahl der Lehrlinge: 1.002 sind es derzeit, 407 davon wurden im vergangenen Jahr aufgenommen. „Wir sind stolz, dass wir unter den Auszubildenden erstmals elf Lehrlinge begrüßen können, die bei uns eine digitale Lehre erhalten. Wir sind der einzige Lebensmitteleinzelhändler in Österreich, der Digitalisierung und Technologie auf den Lehrplan gesetzt hat”, so Robert Nagele. Nichtsdestotrotz wird die Nähe zum (analogen) Menschen weiterhin zentrales Element der Unternehmensphilosophie bleiben.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema