RETAIL
Erstes Quartal mit 1,9% im Plus © Panthermedia/Arne Trautmann

Der „Ostereffekt” hat im 1. Quartal dem Handel positiven Umsatztrend beschert.

© Panthermedia/Arne Trautmann

Der „Ostereffekt” hat im 1. Quartal dem Handel positiven Umsatztrend beschert.

07.05.2015

Erstes Quartal mit 1,9% im Plus

Handel Österreich Ein kleiner Teil des Ostergeschäfts fiel heuer noch in den März

Wien. Die österreichischen Einzelhandelsunternehmen (ohne Handel mit Kfz; inkl. Tankstellen) setzten im März 2015 nach vorläufigen Auswertungen von Statistik Austria nominell um 1,9 und real um 1,4 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat. Beide Monate hatten mit 26 Einkaufstagen die gleiche Anzahl an Verkaufstagen.

Ein kleiner Anteil des Ostergeschäfts fiel allerdings schon in den März, während 2014 das gesamte Ostergeschäft im April enthalten war. Im Vergleich zum Februar 2015 lag das Umsatzvolumen im März 2015 kalender- und saison-bereinigt um 0,5% niedriger. Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren verzeichnete im März 2015 ein Umsatzplus von vier Prozent, was im Absatz für einen Anstieg von 2,3 Prozent stand. Im Einzelhandel mit Nicht-Nahrungsmitteln fiel das Plus mit nominell 1,4% und real 0,6% geringer aus.
Im 1. Quartal 2015 erzielte der Einzelhandel (ohne Handel mit Kfz; inkl. Tankstellen) gegenüber dem Vorjahresquartal sowohl ein Umsatz- als auch ein Absatzplus von 1,9% – bei gleicher Anzahl von Verkaufstagen wie 2014.(red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema