RETAIL
EuroShop wird in 2017 noch größer © Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann (2)

EuroShopDie nächste Messe findet vom 5. bis 9. März 2017 in Düsseldorf statt. Von 2.229 Ausstellern auf der letzten EuroShop 2014 waren 816 aus Deutschland; 56 Länder waren vetreten.

© Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann (2)

EuroShopDie nächste Messe findet vom 5. bis 9. März 2017 in Düsseldorf statt. Von 2.229 Ausstellern auf der letzten EuroShop 2014 waren 816 aus Deutschland; 56 Länder waren vetreten.

Redaktion 21.10.2016

EuroShop wird in 2017 noch größer

Insbesondere der international geprägte Andrang macht’s nötig: Messe erweitert um zwei Hallen.

DÜSSELDORF/WIEN. Nach nunmehr 50 Jahren – die erste EuroShop gab es 1966 – ist „The World’s Leading Retail Trade Fair” gefragt wie nie. Insbesondere das Interesse aus dem Ausland ist hoch: Gut fünf Monate vor Beginn der Veranstaltung ist die gebuchte Fläche der letzten EuroShop aus 2014 (116.579 m²) mit rund 120.000 m² bereits übertroffen.

Um der evident gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden, wird die EuroShop daher in 2017 erstmals in 18 statt wie bisher 16 Hallen stattfinden. „Die Ausstellernachfrage ist enorm, sodass es inzwischen sogar eine Warteliste gibt. Wir gehen von rund 2.500 Ausstellern zur EuroShop 2017 aus. Diese Entwicklung untermauert, dass unser neues Konzept der sieben Erlebnis-­Dimensionen der richtige Schritt war und von der Branche sehr positiv aufgenommen wird”, berichtet Elke Moebius, Global Head Retail und Director EuroShop. Den Stellenwert der Messe umreißt sie selbstbewusst: „Die EuroShop als weltweite Leitmesse für den gesamten Investitionsbedarf des Handels besitzt für die Branche enormen Stellenwert. Viele Aussteller richten ihre Produktneuheiten und ihre Angebotspalette bewusst am EuroShop-Termin aus.”

Erlebniswelten

Die erwähnten sieben Erlebnis-Dimensionen auf der EuroShop 2017 gliedern sich wie folgt: POP Marketing, Expo & Event Marketing, Retail Technology, Lighting, Visual Merchandising, Shop Fitting & Store Design sowie Food Tech & Energy Management. Das Angebot an Ausstellerständen wird durch Foren mit praxisnahen Beiträgen an allen fünf Messetagen direkt im Messegeschehen ergänzt. Hierzu gehört u. a. das EuroShop Forum Architecture & Design, das EuroCIS Forum, das POPAI-Forum und das OmniChannel Forum. Alle Foren werden simultan Deutsch/Englisch übersetzt.

Preisregen auf der Messe

Parallel zur EuroShop findet 2017 wieder die Verleihung der „EuroShop Retail Design Awards” für die weltweit besten Storekonzepte statt. Gleichfalls werden die „retail technology awards europe (reta)” verliehen – reta steht mithin für exzellenten und innovativen Einsatz von Informationstechnologie im Handel. Beide Preise werden übrigens gemeinsam von der Messe Düsseldorf und dem EHI Retail Institute verliehen.

Wer sich jetzt über die EuroShop informieren und seinen Messebesuch planen will, kann das komfortabel tun: Nach dem Relaunch präsentiert sich das EuroShop-Portal im neuen Design – und zeichnet sich durch volle Responsivität aus. D.h. es ist auf allen Endgeräten, sei es PC, Tablet oder Handy, in hoher visueller Qualität und anwenderfreundlich nutzbar. Auch die Ausstellerdatenbank wird täglich aktualisiert und ist bereits online. Ende September eröffnete der Ticketshop. (nov)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema