RETAIL
Flott transformiert © Peter Obenaus

Lekkerland Österreich beliefert hierzulande 3.500 Verkaufsstellen; den Umsatz-Löwenanteil machen dabei Tankstellen aus.

© Peter Obenaus

Lekkerland Österreich beliefert hierzulande 3.500 Verkaufsstellen; den Umsatz-Löwenanteil machen dabei Tankstellen aus.

Redaktion 12.05.2017

Flott transformiert

Lekkerland Österreich ist fit für die Zukunft und hat alte Kunden wie Eni Austria als Kunde zurückgewonnen.

TERNITZ. Lekkerland Österreich konnte 2016 das Geschäft ausweiten: Die Umsatzerlöse stiegen im Vergleich zu 2015 um 15% bzw. 13,8 Mio. € auf 105,5 Mio. €. „Wir sind stolz auf diese positive Entwicklung”, kommentiert Emmanuel Fink, Geschäftsführer von Lekkerland Österreich. Und weiter: „Wir sind überzeugt, dass wir diese auf Basis der eingeleiteten Maßnahmen auch in Zukunft fortsetzen können.”

2016 stand bereits im Zeichen eines Transformationsprogramms, im Sinne von mehr Wachstum und verbesserter Profitabilität. Dafür hat sich in Österreich unter anderem der Einkauf neu aufgestellt. Erste positive Effekte ortet Lekkerland etwa im angestiegenen Umsatz im höhermargigen Sortiment Food/Non-Food – um 15,3% auf 100,4 Mio. €.

Eni wieder betankt

Maßgeblich dazu beigetragen hat ein Kundenrückgewinn: Seit dem Frühjahr 2016 wird die Mineralölgesellschaft Eni Austria GmbH wieder beliefert. „Wir konnten den Kunden mit unserer spezialisierten Kompetenz im Bereich des Unterwegsverzehrs abermals von Lekkerland überzeugen”, erläutert Fink. Die Gründe für Lekkerland zählt er gern auf: „Mit unserem verstärkten Fokus auf innovative und praktische Lösungen für die Unterwegsversorgung und unseren umfassenden Foodservice-Angeboten können wir das Shopgeschäft von Tankstellen zukünftig noch attraktiver gestalten.”

Dabei würden besonders neue Frische-Angebote rund um Burger, Smoothie und Co. am Point of Sale gute Resonanz finden. Im Backup ist man mit der Kooperation mit der Einkaufsgesellschaft Top-Team Zentraleinkauf in Österreich gut aufgestellt – sie wurde aktuell verlängert. (nov)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema