RETAIL
Happy together: dm auf Erfolgskurs © dm drogerie markt/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Flottes TeamPetra Mathi-Kogelnik, Geschäftsführerin für das Ressort Mitarbeiter, und Martin Engelmann, Vorsitzender der dm Geschäftsführung, freuen sich auf ein expansives Jahr 2017.

© dm drogerie markt/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Flottes TeamPetra Mathi-Kogelnik, Geschäftsführerin für das Ressort Mitarbeiter, und Martin Engelmann, Vorsitzender der dm Geschäftsführung, freuen sich auf ein expansives Jahr 2017.

christian novacek 21.10.2016

Happy together: dm auf Erfolgskurs

Mit +6,4% schafft dm in Österreich das stärkste Umsatzplus seit Langem; 2017 erfolgt der Markteintritt in Italien.

••• Von Christian Novacek

WIEN. dm absolviert in Österreich im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr (endet per September) ein Umsatzwachstum von 6,35 Prozent auf 852 Mio. €. „Das ist mehr als in den letzten Jahren”, sagt dazu Martin Engelmann, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung. Er sagt es mit Stolz, denn: „Es kamen nur zwei neue Filialen dazu. Das heißt, unser Wachstum erfolgte praktisch auf bestehender Fläche.” Hinzu kommt laut Engelmann, dass man sich nunmehr „gut abgesichert” als die Nummer 1 im Drogeriefachhandel bezeichnen könne.

Satte Investitionen

Damit sich das nicht ändert, werden 2017 gediegene 108 Mio. € investiert – satte 90 Mio. davon gehen in die Modernisierung des Ladennetzes, das derzeit hierzulande 390 Geschäfte umfasst. In der Summe ausdrücklich exkludiert ist der Markteintritt in Italien, wo Ende 2017 die ersten dms eröffnen sollten.

In Outlets ausgedrückt, bekommen 50 in 2017 den neuen Look. Engelmann: „Anhand dieser Zahl ist die Bezeichnung stationärer Händler unangebracht – wir sind alles andere als stationär, wenn wir in einem Jahr mehr als zehn Prozent des Ladennetzes modernisieren.” Auch im erweiterten Sinn ist dm anti-stationär: Der Online Shop (unter www.meindm.at) wurde von den österreichischen Kunden als bester seiner Kategorie gekürt und zum zweitbesten aller österreichischen Onlineshops nach Esprit. Gemessen in Besuchen waren das 2015/16 mehr als 8,2 Mio., wobei im ­Onlineverkauf die Sortimente Baby, Haut- und Körperpflege sowie Haushalt dominieren. Detail am Rande: unter www.meindmtermin.at lassen sich auch Termine im dm Friseur- oder Kosmetikstudio vereinbaren.

Rundum zufrieden

Für dm typisch im Jahr 2016, dem 40. Jahr seit der Eröffnung der ersten Filiale in Linz: Statt satten Rabatten gab es die Aktion ‚miteinander', die 40 gute Taten anlässlich 40 Jahre dm Österreich kürte. Die Zufriedenheit mit dm orientiert sich aber nicht nur kundenseitig, sondern ebenso intern: „93 Prozent der Mitarbeiter sehen dm als sehr guten Arbeitgeber”, freut sich Petra Mathi-Kogelnik, Geschäftsführerin für das Ressort Mitarbeiter.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema