RETAIL
Heineken kauft Lasko-Konzern
15.04.2015

Heineken kauft Lasko-Konzern

Brauerei Heineken erwirbt Mehrheitsanteile am größten slowenischen Getränkekonzern

Ljubljana/Amsterdam. Worüber bisher nur spekuliert wurde, ist nun offiziell: Der niederländische Brauereiriese Heineken kauft den krisengeplagten slowenischen Getränkekonzern Pivovarna Lasko.

Die Niederländer boten von allen Interessenten den höchsten Preis für den Mehrheitsanteil (51,1%) und ließen sich den börsenotierten Konzern 114,3 Mio. € kosten. Der Kaufvertrag wurde am Montag unterzeichnet, hieß es aus Pivovarna Lasko. Der Aktienpreis beträgt 25,56 €, teilt die staatliche Abwicklungsgesellschaft DUTB, die als größter Einzelaktionär zum Verkaufskonsortium gehört, mit. „Der Kauf von Pivovarna Lasko wird unsere Marktposition in der Region stärken und unserem bestehenden Portfolio zwei starke lokale Biermarken hinzufügen”, zitiert die Wirtschaftszeitung Finance Heineken-Vorstandschef Jean-Francois van Boxmeer. Der Kauf des größten slowenischen Getränkekonzerns muss noch von den Wettbewerbshütern genehmigt werden. Heineken will die Produktion in den beiden führenden slowenischen Brauereien Lasko und Union, die zum Konzern gehören, vorerst erhalten. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema