RETAIL
Herz des Weinviertels: Interspar eröffnet

Ost-ExpansionIn Sachen Marktanteile bringt ein neu gestalteter Interspar ordentlich Gewicht aufs Handelsparkett – nach einem Jahr Bauzeit eröffnete nun der Interspar in Mistelbach, dem geheimen Herzen des Weinviertels.

Ost-ExpansionIn Sachen Marktanteile bringt ein neu gestalteter Interspar ordentlich Gewicht aufs Handelsparkett – nach einem Jahr Bauzeit eröffnete nun der Interspar in Mistelbach, dem geheimen Herzen des Weinviertels.

christian novacek 02.12.2016

Herz des Weinviertels: Interspar eröffnet

In der Bezirkshauptstadt Mistelbach ging nach einem Jahr Bauzeit mit 3.311 Quadratmetern Verkaufsfläche ein neuer Hypermarkt ans Netz.

••• Von Christian Novacek

Expansion und Marktanteilsgewinne, das ist das Credo der Spar im Osten. Einen Meilenstein in diese Richtung setzte nun die nach einem Jahr Bauzeit erfolgte Neueröffnung des Interspar in der Bezirkshauptstadt Mistelbach.

Mistelbach ist das heimliche Herz des Weinviertels – für Nicht-Mistelbacher mag es mitunter leicht unheimlich wirken. Indes: Ein neuer, schmucker Hypermarkt evoziert einiges an Sympathiepunkten. Entsprechend lässt der Markt die ­Lokalität hochleben: Mehr als 120 regionale Produkte stehen zur Auswahl – hergestellt von über 22 Produzenten aus unmittelbarer Nachbarschaft, etwa Bio-Honig aus der Imkerei Obendorfer aus Wilfersdorf oder Retzer Gemüse-Delikatessen. „Wie für das Weinviertel üblich, haben wir zugleich den Schwerpunkt auf lokale Weine gelegt. So finden sich im Lokalitätsregal edle Tropfen vom Weingut Waberer aus Mistelbach oder die beliebten Weine vom Weingut Seifried”, erklärt Interspar-Chef Markus Kaser.

Trendig & vielfältig

Völlig neu gestaltet wurde das Restaurant. Weitere Shop-Partner wie Klipp, Ernsting’s Family, Alphagold und eine Apotheke runden das Gesamtangebot ab. Ganz besonders überzeugt der am alten Standort neu errichtete Markt durch sein architektonisch trendiges Design – und eine noch größere Produktvielfalt sowohl bei Lebensmitteln als auch bei Produkten des täglichen Bedarfs: das größte vegetarische und vegane Sortiment Niederösterreichs, über 100 verschiedene Sorten ofenfrisches Brot und Gebäck direkt aus der hauseigenen Backstube. Das Restaurant erweitert zudem mit selbst gemachten Pasta-Gerichten, vitaminreichen Salat­variationen, bodenständiger Hausmannskost und Snacks To Go das kulinarische Angebot.

„Endlich gehen wir mit diesem traditionsreichen Interspar-Standort wieder zur Gänze ans Netz und können unseren Kunden in Mistelbach das volle Interspar-Sortiment bieten”, sagt Kaser. Seit dem 10. März 1992 ist Interspar ein wichtiger Vollversorger in der Region. „Nach knapp einem Vierteljahrhundert ist das beliebte Bezirks-Einkaufszentrum natürlich in Altersschwäche geraten. Es war an der Zeit, diesen Standort von Grund auf zu erneuern. Durch die neu entstandene Mistelbacher Umfahrung wurde hierfür die nötige Infrastruktur geschaffen, um dieses 16,4 Mio. Euro-Projekt schlussendlich zu realisieren und das gesamte Shopping-Center zu revitalisieren”, erklärt Kaser.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema (1)

  • sirnicha – Freitag, 02. Dez 2016, 15:36
    ALPHAGOLD war schon beim ersten entstehen des marktes dabei. damals hieß das outlet zeit&gold. jetzt wirds wahrscheinlich die nun übliche ramschschiene sein, die sich dort eingenistet hat.