RETAIL
Im Februar wird Nürnberg wieder zur Bio-Hauptstadt © NuernbergMesse/Thomas Geiger
© NuernbergMesse/Thomas Geiger

20.11.2015

Im Februar wird Nürnberg wieder zur Bio-Hauptstadt

Die Biofach-Messe findet im Februar 2016 statt und legt den Schwerpunkt auf Wein, Olivenöl und Vegan.

••• Von Daniela Prugger

NÜRNBERG. Ob im Handel oder in der Außer-Haus-Verpflegung: Bio ist mittlerweile so gut wie überall vertreten. Von all ihren Facetten präsentiert sich die internationale Branche nun schon seit Jahren auf der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, der Biofach, die vom 10. bis 13. Februar 2016 in Nürnberg stattfindet. Nicht ohne Grund gilt sie als das Mekka der Bio-Welt. Auf über 2.400 Aussteller – 200 davon auf der Vivaness, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik – dürfen sich die Besucher der Messe freuen. „Die Bio-Branche beschäftigt sich von jeher intensiv mit ganzheitlichen Konzepten. Mit genau solchen wollen wir auch unsere Kunden auf der ‚Biofach' überzeugen”, verspricht Danila Brunner, Leiterin Biofach und Vivaness.

Olivenöl, Wein und vegan

Mit einem umfassenden Angebot zertifizierter Bio-Produkte wolle man die ganze, weltweite Vielfalt der Branche zeigen – „von Frischeprodukten, wie Molkereierzeugnisse und Käse, über Obst und Gemüse, Trockenprodukte, wie Getreide- und Hülsenfrüchte, Nüsse und Süßwaren bis hin zu Getränken. Besonders freuen wir uns darüber, dass der Kongressschwerpunkt ­‚Organic 3.0' abermals deutlich macht: Auf der Biofach und von der Weltleitmesse aus wird Bio-Zukunft mitgestaltet”, so Brunner.

Im Zentrum des Messeprogramms stehen die Erlebniswelten Olivenöl, Wein und Vegan, ihnen werden sogar eigene Sonderschauen gewidmet. So steht etwa die Präsentation der internationalen Vielfalt an Olivenölen mit ihren Produzenten im Mittelpunkt der Messe. Die besten Öle erhalten im Rahmen des Fachbesucher-Preises, dem „Olive Oil Award”, eine eigene Auszeichnung. Händler, die ihre Kunden mit besonderen Olivenölraritäten und -qualitäten begeistern möchten, finden dort das entsprechende Angebot. Neben Produktpräsentationen, Verkostungen und Workshops erwarten die Fachbesucher dort vielfältige Networking-Möglichkeiten und der Austausch mit Experten.
In der Erlebniswelt Wein stellen sich Winzer aus aller Welt dem Fachpublikum vor; ihre Jahrgangserzeugnisse können in einer Verkostungszone ebenso degustiert werden wie die Gewinnerweine des internationalen Bio-Weinpreises Mundus Vini Biofach. Die jüngste Biofach-Erlebniswelt ist die Erlebniswelt Vegan: Zum dritten Mal rücken 2016 bio-vegane Produkte in den Fokus der Weltleitmesse. Wie in den Erlebniswelten Olivenöl und Wein findet der Fachbesucher dort mehr als eine Produktausstellung, denn auf der Fläche wird gekocht, probiert und fachlich diskutiert.

10 Jahre Vivaness

44.624 Fachbesucher informierten sich auf der Biofach 2015, auch die kommende Messe dürfte hinsichtlich der Besucherzahl ein Erfolg werden: „Der aktuelle Anmeldestand bestätigt uns, die richtigen Weichen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Fachmesse als zentrale Plattform für die internationale Naturkosmetik-Branche gestellt zu haben”, so Brunner. „Wir freuen uns besonders, dass Branchenpioniere umfassend vertreten sind.” Die Vivaness feiert bereits ihr 10. Jubiläum, die Veranstalter bemühen sich deshalb um zahlreiche Highlights und Überraschungen. Über 200 Aussteller aus rund 30 Ländern werden Halle und Foyer des Kongresszentrums mit Leben füllen. Eine hochkarätige Gratulantin hat sich zudem für die Eröffnungs-Keynote angekündigt: Auma ­Obama, die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema