RETAIL
LK-Präsident rügt IG-Milch © LK OÖ

LK-Präsident Franz Reisecker lobt die heimischen Molkereibetriebe.

© LK OÖ

LK-Präsident Franz Reisecker lobt die heimischen Molkereibetriebe.

Redaktion 12.05.2017

LK-Präsident rügt IG-Milch

FREISTADT. Der Präsident der Landwirtschaftskammer, Franz Reisecker, ist voll des Lobes für die Molkereigenossenschaften, die den letzten 19 vertragslosen Bauern am Ende Asyl gewährten. Dass die Bauern niedrigere Preise für ihre Milch bekommen, kann Reisecker „verstehen”, es „müsse” sogar sein. Das Ende der Alpenmilch Logistik sei u.a. durch mangelnde Auslastung herbeigeführt worden. „Im gleichen Atemzug zu sagen, dass für die Molkereien der Milchtransport ohne größeren Aufwand möglich wäre, ist unfair.”

Die IG-Milch bezeichnet Reisecker als Auslöser der Misere der Bauern und positioniert die Sichtweise der LK damit eindeutig. Eine Antwort der IG-Milch dazu steht derzeit noch aus. (siehe Bericht Seite rechts) (ow)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema