RETAIL
Merkur hat bestes veganes Angebot © Rewe International

Merkur ist Testsieger des neuesten Greenpeace Marktchecks.

© Rewe International

Merkur ist Testsieger des neuesten Greenpeace Marktchecks.

Redaktion 07.10.2016

Merkur hat bestes veganes Angebot

Greenpeace: „Alle Supermärkte haben Verbesserungsbedarf.”

WIEN. Der neueste Greenpeace Marktcheck nahm diesmal das vegane Angebot der österreichischen Supermärkte und Discounter unter die Lupe. Neben der Angebotsgröße war vor allem die Verfügbarkeit von Bio-Produkten sowie die Herkunft der Waren ausschlaggebend für die Bewertung. Das Ergebnis: Bei allen neun getesteten Supermärkten besteht Verbesserungsbedarf; fünf von ihnen erhalten allerdings die Bestnote „Gut”. Testsieger ist Merkur, gefolgt von Billa und Sutterlüty.

Verbesserungsbedarf

„Die Supermärkte haben zwar auf die steigende Nachfrage von Veganerinnen und Veganern reagiert, aber das Angebot muss noch verbessert werden; Obst und Gemüse allein sind nicht ausreichend”, sagt Greenpeace Konsumentensprecherin Nunu Kaller.

Die drei Supermärkte Merkur, Billa und Sutterlüty landen bei diesem Test am Podest, weil sie mehr als 30 der 35 im Greenpeace-Warenkorb geforderten Produkte im Sortiment haben. Greenpeace achtete bei den veganen Produkten auch auf den Bio-Anteil, also ob die Ware ohne den Einsatz chemisch-synthetischer Düngemittel hergestellt und garantiert gentechnik-frei produziert wurde. Beim Test­sieger Merkur sind immerhin 26 von 35 Produkten, also 74%, in Bio-Qualität erhältlich. Bei Lidl und PennyMarkt liegt der Bio-Anteil am Warenkorb von allen getesteten Händlern am niedrigsten – und zwar bei 29 bzw. 14%. (nn)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema