RETAIL
Nicola Szekely neuer Country Manager bei Unibail-Rodamco Österreich © Faruk Pinjo

Der international erfahrene Handels- und E-Commerce-Manager Nicola Szekely übernimmt die Österreich-Leitung des Eigentümers von Shopping City Süd und Donau Zentrum.

© Faruk Pinjo

Der international erfahrene Handels- und E-Commerce-Manager Nicola Szekely übernimmt die Österreich-Leitung des Eigentümers von Shopping City Süd und Donau Zentrum.

Redaktion 22.11.2017

Nicola Szekely neuer Country Manager bei Unibail-Rodamco Österreich

International erfahrener Handels- und E-Commerce-Manager übernimmt die Österreich-Leitung des Eigentümers von Shopping City Süd und Donau Zentrum.

WIEN. Unibail-Rodamco, nach eigenen Angaben Europas führendes börsennotiertes Immobilienunternehmen und Betreiber der beiden größten österreichischen Einkaufszentren Shopping City Süd und Donau Zentrum, holt für die Weiterentwicklung seines Geschäfts in Österreich den Retailexperten Nicola Szekely (41) an Bord. „Unibail-Rodamco ist mit aktuell 71 Einkaufszentren in elf europäischen Ländern die erste Adresse im Bereich Shopping Center in ganz Europa. Mit Donau Zentrum und SCS betreiben wir die zwei herausragenden Einkaufszentren in Österreich. Ich freue mich darauf, diese weiterzuentwickeln und den Handel der Zukunft mitzugestalten“, so Szekely. Die operative Leitung hat Szekely mit 1. September 2017 übernommen.  

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft in Graz und Manchester begann Szekely seine berufliche Laufbahn bei der Management- Beratung Roland Berger. Nachdem er als Country Manager mehrere Handelsunternehmen in Zentral- und Osteuropa leitete, baute er das Berliner E-Commerce-Start-up mysportgroup (vaola.de) zum größten Online-Marktplatz für Sportartikel in Europa auf und führte es bis zum erfolgreichen Verkauf an die 21Sportsgroup/Planet Sports Gruppe. Zuletzt verantwortete Szekely den Retail- und E-Commerce-Bereich bei der Management Beratung AlixPartners in München.

Szekely rechnet mit starkem Weihnachtsgeschäft
Dem bevorstehenden Weihnachtsgeschäft sieht Szekely mit Optimismus entgegen: „Wir sind für das diesjährige Weihnachtsgeschäft bestens aufgestellt. Neben einer Vielzahl neuer Marken und Stores in beiden Centern rechnen wir auch aufgrund der sehr positiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit deutlichen Zuwächsen bei Besucherfrequenz und Umsatz in beiden Centern.“ Besonders große Erwartungen hat der neue Österreich-Chef in das Geschäft mit Gutscheinkarten. Von der hauseigenen „Shopping Card de Luxe“ mit der Kunden in mehr als 450 Stores in der SCS und im Donau Zentrum einkaufen können, sollen heuer erstmals mehr als 275.000 Stück abgesetzt werden. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema