RETAIL
Österreichs Tischkultur © Panthermedia.net/Anuwat Sanguansuk

Essen ist mehr als pure Nahrungsaufnahme, es ist auch Zusammenkommen – laut Wedl Food Report 2017.

© Panthermedia.net/Anuwat Sanguansuk

Essen ist mehr als pure Nahrungsaufnahme, es ist auch Zusammenkommen – laut Wedl Food Report 2017.

Redaktion 03.02.2017

Österreichs Tischkultur

Morgens wie ein Kaiser, mit Frühstücksbuffet und mit Freunden – dieses Essverhalten zeigt eine neue Studie auf.

WIEN. Das Frühstück ist bei Frauen beliebter als bei Männern. Österreicherinnen treffen sich überdurchschnittlich oft zum Frühstück mit Freunden.

Dies ergab eine Studie, beauftragt vom Handelshaus Wedl, wurden 1.330 Österreicher im Alter von 18–69 Jahren zu ihrem Ernährungsverhalten und -bedürfnissen befragt. Fazit: Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist das Frühstück. Nur sieben Prozent verzichten auf die „wichtigste Mahlzeit am Tag”. Besonders beliebt ist die Buffet-Form; dort sind Gebäck (95%), Butter (88%), Saft (87%) und vielfältige Wurst- (79%) und Käsevariationen (81%) nicht wegzudenken.

Trend geht zum Veganen

Besonderen Wert legt man beim Frühstück auf regionale (28%) und vegane Produkte. „Vegane Produkte werden immer wichtiger für die heutige Gesellschaft”, bestätigt die Studie. „Nahezu ein Viertel der Befragten fordert ­vegane Ersatzprodukte beim Frühstück außer Haus”, so ­Geschäftsführer Lorenz Wedl.

Lieber Selbstgemachtes …

Die Studie ergab auch, dass in Österreich die Menschen noch immer gern das Essen selber zubereiten. Rund drei Viertel der Österreicher kochen mehrmals die Woche selbst. Fast jede zweite Frau gibt an, täglich selbst das Essen zu kochen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema