RETAIL
Produkte: Tops & Flops © Lehmann

Julia Ambrosewicz und Alexandra Sprinzl untersuchten Marketingmaßnahmen für eine gelungene Produkteinführung.

© Lehmann

Julia Ambrosewicz und Alexandra Sprinzl untersuchten Marketingmaßnahmen für eine gelungene Produkteinführung.

Redaktion 14.10.2016

Produkte: Tops & Flops

Eine neue, prämierte Studie untersucht den Erfolg und Misserfolg von Produkteinführungen am Süßwarenmarkt.

WIEN. Mit ihrer Marketingstudie „Tops und Flops – Erfolgreiche Produkteinführungen im Süßwarenbereich” erarbeiteten Julia Ambrosewicz und Alexandra Sprinzl eine strategische Auflistung von Marketingmaßnahmen, die zu gelungenen Produkteinführungen führen. Dafür wurden die beiden Absolventinnen des Universitätslehrgangs Marketing & Sales mit dem Lehmann-Preis The Best of Marketing 2016 ausgezeichnet. Die Preisträgerinnen weisen in ihrer Studie auf die Bedeutung von Innovationen gerade in der Süßwaren-Branche hin. Neben dem wohl wichtigsten Erfolgsparameter – dem Geschmack – sind jedoch viele weiterer Faktoren für die Performance am Markt von Bedeutung.

Süßwarenmarken untersucht

So sind die Kundenbedürfnisse, das exakte Wissen um Ernährungstrends, Fragen der Positionierung und der konsistenten Markenführung für den Markt­erfolg entscheidend. Die Arbeit stützt sich auf eine detaillierte Analyse des Süßwarenmarkts und eine Literaturstudie über die Gründe von Erfolg und Misserfolg von Produkteinführungen. Weiters werden in einem empirischen Teil Expertengespräche und die Lebenszyklen sowie Verkaufserfolge der wichtigsten Süßwarenmarken wissenschaftlich untersucht. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema