RETAIL
Rewe & Leclerc © APA/dpa/Oliver Berg

Rewe-Chef Alain Caparros sucht Synergien mit der Supermarktkette E.Leclerc.

© APA/dpa/Oliver Berg

Rewe-Chef Alain Caparros sucht Synergien mit der Supermarktkette E.Leclerc.

09.06.2015

Rewe & Leclerc

Allianz Einkaufsgenossen

Köln. Die deutsche Handelsgruppe Rewe schließt eine strategische Allianz mit der französischen Supermarktkette E.Leclerc. Ziel sei in erster Linie die Gründung einer gemeinsamen Einkaufsgesellschaft. Aber auch bei Themen wie Bio-Produkten, Reisegeschäft oder dem Energiebereich wollen die Unternehmen kooperieren.

Rewe – in Österreich mit Billa, Merkur, Penny, Adeg und Bipa vertreten – muss zugunsten der neuen Bündnisgelüste allerdings erst einen (gar nicht so) alten Pakt aufkündigen: Erst im Vorjahr kam es nämlich zur Gründung der Einkaufsallianz Core, die neben Rewe die Schweizer Coop-Gruppe, das belgische Handelsunternehmen Colruyt und die italienischen Einzelhandelsgenossenschaft Conad umfasst.
Alain Caparros und Michel-Edouard Leclerc, die Vorstandsvorsitzenden von Rewe und E.Leclerc, betonten, Ziel der Partnerschaft sei es, Synergien insbesondere in den Beschaffungsbereichen beider Unternehmen zu nutzen und die Wachstumschancen der Unternehmen zu verbessern. Eine erste Allianz zwischen Rewe, E.Leclerc, Colruyt, Conad und der Coop Schweiz war 2013 wegen Differenzen über die strategische Ausrichtung gescheitert. Ein „Gegengewicht” zu diesem Bündnis gibt es übrigens bereits: Handelskonzern Metro hatte im Oktober vergangenen Jahres eine Einkaufspartnerschaft mit dem französischen Handelsriesen Auchan bekannt gegeben.(red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema